Mitarbeiter der Stadt Köln bei Hausbesuch getötet

  • vonDPA
    schließen

Köln(dpa). Zwei Mitarbeiter der Kölner Stadtkämmerei wollen bei einem säumigen Bürger Geld eintreiben - doch der vermeintliche Routineeinsatz endet tödlich. Ein 47-jähriger Stadt-Mitarbeiter ist am Freitag bei einem Hausbesuch erstochen worden. Seine Kollegin blieb bei der schrecklichen Tat äußerlich unverletzt, kam aber mit einem Schock ins Krankenhaus. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest, machte aber zunächst keine weiteren Angaben zu seiner Person. An derselben Adresse hatte es nach Angaben der Polizei im März einen ähnlichen Vorfall gegeben. Der Fall löste umgehend eine Diskussion über eine Verrohung der Gesellschaft und Angriffe auf Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare