Mann während Streit vor U-Bahn gestoßen

  • vonDPA
    schließen

Berlin (dpa). Am Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg ist ein 30 Jahre alter Mann vor einen Zug gestoßen worden. Das Opfer und ein Begleiter waren in der Nacht zum Mittwoch mit einer größeren Gruppe in Streit geraten. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, soll ein Mann aus dieser Gruppe den 30-jährigen Iraner ins Gleisbett "geschubst" haben. Der einfahrende Zug der Linie U8 verletzte den Mann so schwer, dass er vor Ort starb. Der Täter flüchtete. Es wird wegen Verdacht des Todschlags ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare