Justizministerin: Kinderrechte bald im Grundgesetz

  • vonDPA
    schließen

Augsburg (dpa). Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat einen baldigen Entwurf für die Grundgesetzänderung zur Verankerung von Kinderrechten in der Verfassung angekündigt. Die Kommission mit Vertretern von Bund und Ländern sei auf der Zielgeraden, sagte die Politikerin der "Augsburger Allgemeinen". "Die Kommission wird Empfehlungen vorlegen, die dann die Grundlage für das parlamentarische Verfahren bilden werden." Auch Bundesfamilienministerin Franziska Giffey macht sich dafür stark. "Es ist an der Zeit, den Rechten von Kindern oberste Priorität einzuräumen", sagte die SPD-Politikerin der "Passauer Neuen Presse". "Kinder werden sich zukünftig einfacher auf ihre Rechte berufen können, weil sie für alle sichtbar im Grundgesetz stehen", sagte Lambrecht, die seit Ende Juni Justizministerin ist. Gestern wurde anlässlich des Weltkindertags auf die Rechte der Jüngsten aufmerksam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare