Gebete für die Opfer der Tsunami-Katastrophe

  • vonDPA
    schließen

Bangkok(dpa). In mehreren Ländern rund um den Indischen Ozean ist am zweiten Weihnachtstag der Opfer des verheerenden Tsunamis vom 26. Dezember 2004 gedacht worden. In Indonesien, das die meisten der rund 230 000 Toten zu beklagen hatte, nahmen am 15. Jahrestag Tausende Menschen an einem Gebet in der stark betroffenen Provinz Aceh teil. Die Zeremonie solle auch als Aufruf dienen, besser gegen Naturgewalten gewappnet zu sein.

In Thailand kamen Hunderte Menschen buddhistischen, christlichen und muslimischen Glaubens im Memorial Park in Ban Nam Khem zu Gebeten zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare