+
Hakenkreuz-Karussel sorgt in Freizeitpark für Empörung.

Video von Attraktion im Netz

Hakenkreuz-Karussell in Freizeitpark sorgt für großen Ärger - jetzt reagiert Betreiber

Ein erst vor kurzem eröffnetes Fahrgeschäft des Freizeitparks „Tatzmania“ in Löffingen sorgt derzeit für Aufregung. Denn die Gondeln des Karussells sehen aus wie Hakenkreuze.

Löffingen - Erst vor wenigen Wochen eröffnete der Freizeitpark „Tatzmania“ in Löffingen (ehemals Schwarzwaldpark) ein neues Fahrgeschäft. Es sollte eine weitere Attraktion werden. Die Besucher werden darin in einigen Metern Höhe durch die Luft gewirbelt. Eigentlich ein Spaß für Groß und Klein. Doch nun wird das neue Karussell wieder stillgelegt. Denn seine Optik sorgt für Aufregung. 

Nachdem auf der Online-Plattform Reddit ein Video des Karussells mit dem Namen „Eagle Fly“ (auf Deutsch: Adlerflug) auftauchte, hagelt es Kritik. In dem Video ist das Fahrgeschäft im laufenden Betrieb zu sehen. Vor blauem Himmel drehen sich die Gondeln, in denen die Besucher sitzen. Eigentlich nichts Verwerfliches. Doch aus der Perspektive des Kameramanns sehen die ausfahrbaren Arme des Fahrgeschäfts wie dunkelbraune Hakenkreuze aus. 

Freizeitpark: Hakenkreuz-Karussell sorgt für Ärger - Betreiber reagiert

Nach der Veröffentlichung des kritischen Videos, das im Netz heftig thematisiert wurde, hat der Freizeitpark im Schwarzwald reagiert und das Fahrgeschäft stillgelegt. Der Park habe sich entschieden, das Karussell mit sofortiger Wirkung außer Betrieb zu nehmen, sagte ein Sprecher des Parks in Löffingen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) am Montag. Es solle nun, gemeinsam mit dem italienischen Hersteller, überarbeitet werden.

Dass die Arme des Karussells Hakenkreuzen ähneln, sei den Parkbetreibern vor dem Video nicht aufgefallen. Der Park, der vor allem Familien mit Kindern anspreche, wolle mögliche Irritationen vermeiden. Ein Weiterbetrieb des Fahrgeschäfts sowie das Beibehalten der bestehenden Optik hätten nicht zur Diskussion gestanden. Die restlichen Attraktionen bleiben in der Zeit, in dem das Karussell überarbeitet wird, geöffnet. Was das neue Fahrgeschäft gekostet hat, wollte der Sprecher nicht sagen.

Freizeitpark: Kritik an Hakenkreuz-Karussell - Besucher soll die Optik schon früher aufgefallen sein

Wie der SWR berichtet, sei Besuchern schon vor der Veröffentlichung des Videos aufgefallen, dass die Optik des Fahrgeschäfts Hakenkreuzen ähnelt. Im Park habe sich jedoch laut Betreiber Rüdiger Braun seit der Eröffnung Ende Juli keiner beschwert. Erst nachdem er das Video im Netz gesehen hatte, sei auch dem Betreiber die Optik aufgefallen. Braun wolle sich "bei allen Personen, die sich gestört oder beleidigt fühlen durch unser Design, entschuldigen“. 

Der Freizeitpark „Tatzmania“ in Baden-Württemberg besteht seit 2018, vorher hieß der Park Schwarzwaldpark. Auf dem Gelände gibt es einen Zoo mit 20 verschieden Tierarten, darunter Tiger, Löwen und Wölfe. Daneben gibt es Spielplätze, Achterbahnen und andere Fahrgeschäfte. 

In einem anderen Freizeitpark hat es einen Zwischenfall bei einer Holzachterbahn gegeben. Eine Stahlkette ist im Europa-Park gerissen, wie Fotos auf Twitter zeigen. Im September erlebten Besucher eines bayerischen Vergnügungsparks einen Albtraum: Sie mussten per Hubschrauber aus schwindelnder Höhe gerettet werden.

svw/mit dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare