Fotovoltaik: Stromspeicher im kühlen Raum

  • vonDPA
    schließen

In einem eher kühlen Raum altern Stromspeicher für Fotovoltaikanlage langsamer, genauer gesagt ihre inzwischen gängigen Lithium-Ionen-Akkus. Martina Riel von der vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Initiative PV-Netzwerk Baden-Württemberg rät zu einer Umgebungstemperatur von in der Regel zwischen null und 20 Grad.

Ungeeignet sind dafür also zum Beispiel ein warmer Heizungskeller oder eine Garage, die sich im Sommer stark auflädt oder im Winter Minusgraden ausgesetzt ist. Welche Temperaturen die jeweiligen Modelle aushalten, ohne an Leistung zu verlieren, sind in den Datenblättern der Hersteller vermerkt.

Speicher für Solarstrom, auch Batteriespeicher genannt, lagern die erzeugte Energie, die man nicht direkt verbrauchen kann, für eine gewisse Zeit ein. Damit lässt sich der Verbrauch des Solarstroms gezielter steuern - etwa nach Sonnenuntergang oder nachts, wenn man üblicherweise auch zu Hause ist. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare