Elektrohalsband als Strafe für Tochter

  • vonDPA
    schließen

Hannover (dpa). Im Prozess um Kindesmisshandlung mit einem Elektrohalsband hat der Vater am Dienstag die angeklagte Mutter belastet. Am zweiten Verhandlungstag legte der 41-Jährige vor dem Landgericht Hannover Fotos vor, die die damals Siebenjährige mit dem umgelegten Elektrohalsband zeigen sollen. Ihm zufolge wurde das Halsband, das eigentlich zum Konditionieren von Hunden dient, als Bestrafung angewandt: "Das hatte sie um, wenn es mit dem Hinternversohlen nicht mehr klappte." Er habe mindestens sechs- bis siebenmal gesehen, dass die 44-jährige Angeklagte der gemeinsamen Tochter das Halsband umlegte. Auch wenn er nie mitbekommen habe, wie die Mutter das Halsband auslöste, habe die Tochter immer panisch reagiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare