Dresden: Polizei vermutet vier Täter

  • vonDPA
    schließen

Dresden(dpa). Zwei Tage nach dem spektakulären Einbruch in die Schatzkammer Grünes Gewölbe in Dresden fehlt von den Dieben noch immer eine konkrete Spur. Inzwischen verdichten sich die Hinweise, dass vier Täter beteiligt waren, wie die Polizeidirektion Dresden mitteilte. Dies gehe aus der Auswertung von Videomaterial hervor. Indes steht auch die Größe der Beute aus dem berühmten Museum fest. Elf komplette prominente Stücke, sowie Teile von zwei weiteren Objekten sowie eine Gruppe von Rockknöpfen mit Brillanten und Diamanten fehlen aus der kostbaren Sammlung.

Zu den größten Verlusten zählen ein Degen, das Kleinod des Polnischen Weißen Adler-Ordens, Hutschmuck und Schuhschnallen der Diamantrosengarnitur des 18. Jahrhunderts, das Achselband mit dem "Sächsischen Weißen" und der Bruststern des Polnischen Weißen Adler-Ordens und Hutschmuck aus der Brillantgarnitur.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare