Die Toten vom Bodensee - Die Meerjungfrau
+
„Die Toten vom Bodensee - Die Meerjungfrau“: Am Seeufer. Zeiler (Nora Waldstätten) und Oberländer (Matthias Koeberlin) knien neben einer Leiche (Anna Rot), die ein Meerjungfrauen-Kostüm trägt. Zeiler sieht Oberländer an, aber der schaut auf etwas außerhalb des Bildes.

Ab 20.15 Uhr im Zweiten

„Die Toten vom Bodensee“ heute im ZDF: Handlung, Drehorte, Darsteller und Kritiken zu „Die Meerjungfrau“

  • VonSebastian Schmidt
    schließen

Das Zweite zeigt heute (07.06.2021, ZDF) ab 20.15 Uhr eine Wiederholung aus der „Die Toten vom Bodensee“-Reihe. In „Die Meerjungfrau“ suchen die Kommissare nach dem Mörder einer Wassersportlerin.

Wasserburg – Am heutigen Montagabend (07.06.2021, ZDF, 20.15 Uhr) lockt wieder die Krimi-Reihe „Die Toten vom Bodensee“ mit dem deutschen Kommissar Micha Oberländer und der österreichischen Kommissarin Hannah Zeiler an den Bodensee. In der neunten Episode „Die Meerjungfrau“ wird die Leiche einer Frau ans Ufer gespült. Die Tote ist als Nixe verkleidet. Aber warum? Das Ermittler-Duo muss in die Welt der Wassersportler abtauchen.

Die Krimi-Reihe „Die Toten vom Bodensee“ ist eine Koproduktion von ORF und ZDF. Die Folge „Die Meerjungfrau“ wurde Herbst 2019 erstmals im ORF und im ZDF ausgestrahlt. Im deutschen Fernsehen schalteten laut Quotenmeter damals 6,32 Millionen Krimi-Fans ein, was einem Marktanteil von 20,3 Prozent entsprach. Wir blicken auf Inhalt, Drehorte, Darsteller und Kritiken zum Film.

„Die Toten vom Bodensee“ heute im ZDF: Worum geht es in „Die Meerjungfrau“?

Eine tote Meerjungfrau? Der deutsche Kommissar Micha Oberländer aus Lindau und die österreichische Kommissarin Hannah Zeiler aus Bregenz werden zu einem Leichenfund an das Ufer des Bodensees gerufen. Dort wurde die Wassersportlerin Sybille Baumgartner als Nixe verkleidet und erschlagen aufgefunden. Die Verkleidung lässt sich schnell erklären: Baumgartner betreibt einen Wassersport, bei dem sie sich mit einer großen Flosse – wie eine Meerjungfrau – durch das Wasser bewegt. Die Ermittlungen führen die Kommissare in die Welt der jungen Wassersportler am Bodensee. Dort treffen sie auch auf Matteo Kern, der sich verdächtig macht, aber dann den Beamten entkommen kann. Zunächst ist aber unklar, ob Matteo der Täter, ebenfalls ein Opfer oder nur Zeuge des Mordes ist.

Während das Ermittler-Duo nach Matteo sucht, lernt es parallel die Familie von Sybille kennen. Die lebte auf einem edlen Bodensee-Weingut mit Restaurant und ließ ihren Mann Fabian und die gemeinsame Tochter Emma zurück. Die Jugendliche Emma will den Fall indes selbst lösen und begibt sich in große Gefahr: Die Wassersportler entpuppen sich nämlich ziemlich schnell als skrupellose Verbrecher. Kommissar Micha Oberländer erfährt indes, dass Sybille – ähnlich wie er selbst – einen Neuanfang gewagt und dabei alles verloren hatte, was ihr lieb gewesen war.

„Die Toten vom Bodensee“ in der Mediathek

„Die Meerjungfrau“ ist bis zum 05.09.2021 auch in der ZDF-Mediathek als kostenloser Internet-Stream abrufbar.

„Die Toten vom Bodensee“ heute im ZDF: Das sind die Drehorte von „Die Meerjungfrau“

Wie der Name bereits vermuten lässt, spielen große Teile des Krimis am Bodensee. Dort und in Umland fanden auch die Dreharbeiten statt. Laut der Produktionsfirma „Graf Film“ liefen die Kameras von April bis Juni 2018 statt. Gedreht wurde dabei sowohl im Vorarlberg (Österreich) als auch in Baden-Württemberg. Der Bodensee hat eine Wasserfläche von 536 Quadratkilometern. Drei Länder grenzen an ihn: Deutschland, die Schweiz und Österreich. Die Region zwischen den Herkunftsorten der beiden Ermittler, also Lindau und Bregenz, wird auch Bregenzer Bucht genannt. Wegen der Winde dort ist die Bucht bei Wassersportlern insbesondere fürs Surfen und Kite-Surfen beliebt. Das Weingut, das im Film der Familie Baumgartner gehört, gibt es wirklich und ist das Weingut der Familie Schmidt bei Wasserburg. Die Betreiber bieten auf ihrem Weingut nicht nur eine Weinbar und Vinothek an, sondern auch Ferienhäuser.

„Die Toten vom Bodensee“: „Die Meerjungfrau“ heute im ZDF: Woher kennt man die Darsteller?

Das Ermittler-Duo in „Die Toten vom Bodensee“ wird von Matthias Koeberlin und Nora Waldstätten gespielt. Koeberlin hatte zuvor bereits Auftritte in „Tatort“ (“Häuserkampf„,“Verdammt“) oder auch im „Spreewaldkrimi“ („Die Tränen der Fische“). Größere Bekanntheit erlangte der 47-Jährige durch die Hauptrolle im Science-Fiction-Thriller „Das Jesus Video“. Auch Waldstätten spielte schon in mehreren „Tatort“- Folgen („Damian“, „Herz aus Eis“) mit. Man kennt die 39-Jährige außerdem, weil sie die Hauptfigur Gwenda in der TV-Verfilmung von Ken Folletts Roman „Die Tore der Welt“ verkörperte.

Aaron Friesz gibt den Tatverdächtigen Matteo Kern. Der 33-Jährige spielte bereits in mehren Krimis, wie in zwei Folgen der „SOKO Kitzbühel“ („Wenn die Maske fällt“, “Der längere Atem“) mit, aber auch im Psychodrama „ Im Schatten der Angst“ mit. Dort ist Friesz der Praktikant des Hauptcharakters, der Psychiaterin Karla Eckhardt.

RolleDarsteller und Darstellerin
Micha OberländerMatthias Koeberlin
Hannah ZeilerNora Waldstätten
Thomas KomlatschekHary Prinz
Karsten BrandstätterPeter Kremer
Thomas EggerStefan Pohl
Fabian BaumgartnerSebastian Bezzel
Ekkehardt BaumgartnerAndreas Lust
Georg EbenerJulian Weigend
Frederike WolfLiliane Zillner
Emma BaumgartnerLucy Gartner
Matteo KernAaron Friesz

Kritiken zu „Die Toten vom Bodensee“: Lohnt es sich, „Die Meerjungfrau“ heute im ZDF einzuschalten?

Wilfried Geldner vom Weser Kurier ist nicht von „Die Meerjungfrau“ überzeugt. Er schreibt: „Die Auflösung ist dann doch sehr verquält und verwunden. Es wird viel beredet, leider manchmal akustisch auch bis hin zur Unverständlichkeit.“ Der Schluss des Films gebe dann zwar ein stimmiges Bild ab, sei aber teilweise überflüssig.

Martin Seng vom Online-Portal Quotenmeter findet, dass die Folge der „Die Toten vom Bodensee“-Reihe vor allem gut sei, um die Ermittler besser kennenzulernen: „So werden beide auch in ihrem Privatleben gezeigt, in dem gerade Hannah, die die ansonsten unnahbare Polizistin gibt, sich von einer anderen Seite zeigt.“ Ansonsten falle „Die Meerjungfrau“ jedoch schnell in sich zusammen. Ein guter Krimi ist diese Folge laut Seng nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare