1. Gießener Allgemeine
  2. Panorama

Neue Corona-Regeln in Deutschland: Diese Lockerungen gelten jetzt

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

In Deutschland gelten ab dem 4. März weitere Lockerungen, unter anderem für Gastronomie, Discos und Veranstaltungen. Alle neuen Regeln im Überblick:

Deutschland - Mitte Februar trafen sich Bund und Länder, um über die nächsten Schritte im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu entscheiden. Da die Infektionszahlen langsam sanken und die Omikron-Infektionen als milde eingestuft wurden, entschieden sich die Politiker einem Drei-Stufen-Plan* zu folgen. Bis zum 20. März werden beinahe alle Maßnahmen gelockert beziehungsweise komplett abgeschafft. Bereits kurz nach dem Corona-Gipfel gab es erste Lockerungen, wie die Abschaffung der 2G-Regel im Einzelhandel. Seit Freitag (4. März) gelten in Deutschland weitere Corona-Lockerungen.

Neue Lockerungen in Deutschland: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

Von der ersten neuen Regelung profitieren vor allem Ungeimpfte. Denn sie können ab sofort wieder auswärts essen gehen oder übernachten. Ab dem 4. März gilt nämlich die 3G-Pflicht für Gastronomie und Hotellerie. Geimpfte, genesene sowie ungeimpfte Gäste haben laut der Corona-Regel also wieder freien Zugang zu den Einrichtungen. Aber: Wer keine Corona-Impfung hat, der braucht trotzdem einen negativen Antigen-Test.

Etwas strenger sind noch die Maßnahmen bei Großveranstaltungen. Hier gilt die 2G- oder 2G-plus-Regel, je nachdem welches Event stattfindet. Betreiber müssen außerdem darauf achten, dass bei Außenveranstaltungen maximal 25.000 Besucher kommen und eine Auslastung von 75 Prozent nicht überschritten wird. Bei Ereignissen in geschlossenen Räumen dürfen nur 6.000 Personen vor Ort beziehungsweise 60 Prozent der Kapazitäten ausgelastet sein.

Eine weitere Corona-Lockerung wird vor allem die Partygänger freuen: Discos und Clubs dürfen wieder öffnen! Hier gilt jedoch die strenge 2G-plus-Regelung. Nur Genesene oder Geimpfte, die einen zusätzlichen negativen Corona-Test* vorzeigen können, dürfen nach den aktuellen Corona-Regeln wieder gemeinsam feiern. Ungeimpfte müssen derweil weiterhin draußen bleiben.

Ab 4. März: Die neuen Corona-Lockerungen in Deutschland auf einen Blick

Corona-Regeln in Deutschland: Ab Ende März fallen (fast) alle Corona-Maßnahmen in Deutschland

Und wie geht es mit den Corona-Regeln in Deutschland weiter? Ab dem 20. März fallen bundesweit so gut wie alle Corona-Maßnahmen. Es bleiben nur noch grundsätzliche Schutzmaßnahmen wie Abstands- und Hygieneregeln bestehen. Auch der Mundschutz muss vorerst in Innenräumen, Bussen und Bahnen weiter getragen werden. Wann die Maskenpflicht* in Deutschland fällt, ist bislang noch unklar.

Ab Ende März gilt außerdem die Homeoffice-Pflicht im Bundesland als beendet. Es ist auch möglich, dass in Einzelfällen noch Corona-Tests vorgezeigt werden müssen. Zudem stellen viele Bundesländer ihre eigenen Corona-Regeln auf, weshalb sich die Maßnahmen von Land zu Land unterscheiden können. So lauten beispielsweise die aktuellen Corona-Regeln in Bayern.

Änderungen der Corona-Regeln in Deutschland möglich – nächster Corona-Gipfel am 17. März

Bundeskanzler Olaf Scholz und die Ministerpräsidenten wollen am 17. März beim nächsten Corona-Gipfel erneut zusammenkommen, mögliche Änderungen des Drei-Stufen-Plans sind deshalb nicht auszuschließen. Der Kanzler macht deutlich, dass er mit Blick auf die Öffnungsschritte nichts von Begriffen wie „Freedom Day“ hält. Sie wären dem Ernst der Lage nicht angemessen. (jol) *merkur.de und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare