Dammbruch nahe russischer Goldmine

  • vonDPA
    schließen

Schtschetinkino (dpa). Mindestens 15 Menschen sind bei einem Dammbruch in der sibirischen Region Krasnojarsk in Russland gestorben. Weitere fünf Personen galten auch mehr als einen Tag nach dem Unglück als vermisst, teilte der Zivilschutz der Region am Sonntag mit. Der zu einer Goldmine in der Nähe der Siedlung Schtschetinkino gehörende Damm am Fluss Sejba war am frühen Samstagmorgen aus noch unbekannter Ursache gebrochen. Die Fluten schwemmten zwei Wohngebäude der dort beschäftigten Arbeiter weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare