Busunglück mit Touristen

  • vonDPA
    schließen

Kairo(dpa). Bei zwei schweren Verkehrsunfällen in Ägypten sind innerhalb kurzer Zeit mindestens 28 Menschen getötet worden. Zunächst sei am Samstag ein Touristenbus nahe dem Ferienort Ain Suchna mit einem weiteren Bus kollidiert, hieß es aus ägyptischen Sicherheitskreisen. Mindestens sechs Menschen seien getötet und 32 verletzt worden. Nachmittags ereignete sich bei Port Said ein weiterer schwerer Unfall mit einem Lkw und einem Minibus, bei dem nach Angaben aus medizinischen Kreisen 22 Menschen starben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare