Kampf gegen Krebs

Nach plötzlichem Tod eines jungen Sportlers aus Bochum: Familie sendet dringenden Appell

  • vonLena Zschirpe
    schließen

Der junge Leichtathlet Nick (22) aus Bochum stirbt relativ plötzlich. Vor diesem tragischen Schicksal möchte seine Familie andere dringend bewahren.

  • Der 22-jährige Nick aus Bochum ist an Leukämie erkrankt.
  • Per Aufruf wollte er einen passenden Stammzellenspender finden.
  • Am vergangenen Wochenende ist der Athlet allerdings verstorben, dennoch haben seine Eltern einen Appell.

Bochum/NRW - In den vergangenen Wochen hat Nick Stangel aus Bochum alles daran gesetzt, eine Online-Registrierungsaktion bei der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) auf die Beine zu stellen. Der 22-jährige Athlet ist an Leukämie erkrankt und überraschend am vergangenen Wochenende verstorben, wie RUHR24.de* berichtet.

Gemeinnützige Organisation

DKMS

Sitz

Tübingen, Deutschland

Gründer

Peter Harf

Bochum: Nick wollte Stammzellspender finden - auch nach seinem Tod soll die Suche weitergehen

"Nick ist und bleibt der liebste, positivste und tapferste 'Krieger' den wir kennen", schreiben die Angehörigen des 22-Jährigen in einer Pressemitteilung. Auch sein ehemaliger Leichtathletik-Verein LG Olympia trauert um Nick aus Bochum, der dort vor allem als Stabhochspringer aktiv war.

"Mit Nick Stangel verliert die LG Olympia einen äußerst sympathischen Athleten, der trotz seines Studiums an der Copenhagen Business School in Dänemark bis zuletzt den Kontakt zu seiner ehemaligen Trainingsgruppe hielt", heißt es auf der Homepage des Vereins.

Nach plötzlichem Tod: Familie von Nick aus Bochum hält an Aufruf fest

Eigentlich wollte Nick Stangel mit einer Online-Registrierungsaktion einen Stammzellenspender finden, um seine Leukämie zu besiegen. Seine Familie möchte diese nun auch nach seinem Tod gemeinsam mit der Organisation durchführen. "Wir werden Nicks Gedanken weitertragen und versuchen, möglichst viele Menschen für eine Registrierung bei der DKMS zu gewinnen", schreibt die Familie.

Nick aus Bochum ist überraschend an Leukämie verstorben. Dennoch möchte seine Familie noch eine Mission von ihm beenden. 

Nick habe "eine Mission" begonnen und diese soll auch nach seinem Tod fortgeführt werden. Der 22-Jährige hätte gewollt, die Kampagne trotzdem zu starten, um die Überlebenschance von anderen Leukämie-Patienten auf der Welt zu erhöhen (mehr aktuelle Nachrichten aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de*).

Nick aus Bochum wollte nicht aufgeben: Leukämie-Patient organisiert Registrierungsaktion

Die Familie von Nick aus Bochum ruft deshalb dazu auf, sich online bei der DKMS zu registrieren und den Aufruf zu teilen. Wer helfen möchte, gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann sich ab sofort ein Registrierungsset nach Hause bestellen.

Nick Stangel aus Bochum war 22 Jahre alt, erfolgreicher Stabhochspringer und wollte 2019 gerade mit seinem Studium "International Business" in Kopenhagen beginnen. Im Januar 2020 kam der Schock: Er bekam überraschend die Diagnose Leukämie. Doch Aufgeben war laut Mitteilung der Familie für Nick keine Option. Zusammen mit der DKMS organisierte er die Online-Registrierungsaktion für sich und alle anderen Leukämie-Patienten weltweit.

Stammzellenspende und Organspendeausweis bald Pflicht? Die Politik diskutiert

Dass Stammzellenspende Leben retten kann, ist unumstritten. Auch ein Organspendeausweis kann im Zweifel entscheidend sein. In der Politik wird deswegen immer wieder über eine verpflichtende Einführung eines solchen Ausweises diskutiert.

Bevor es möglicherweise so weit ist, könnte der Organspendeausweis auf dem Handy die freiwillige Beteiligung attraktiver machen*. Die Umsetzung ist denkbar einfach: Auf dem Instagram-Kanal junge_helden in den Storys muss man sich lediglich das schönste Motiv aussuchen und einen Screenshot davon machen. Das enthaltene Formular muss anschließend noch digital ausgefüllt werden. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © DKMS/Robert Michael/dpa; Collage: RUHR24

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare