18. Juli 2018, 14:50 Uhr

Heuchelheim

Das erwartet Besucher beim Jam-Festival am Silbersee

Am 3. und 4. August bietet das Jam-Festival Raum zum Entspannen und kreativen Mitwirken. Für Jam-Sessions soll diesmal mehr Zeit bleiben. Wie immer ist der Eintritt frei.
18. Juli 2018, 14:50 Uhr
Das Jam-Festival bietet eine Spielwiese für Kreativität – hier ein Foto von 2016. (Archivfoto: cfl)

Zwei Tage Live-Bands, Jam-Sessions und Workshops in entspannter Atmosphäre – und das alles bei kostenlosem Eintritt: Am 3. und 4. August geht das Jam-Festival am Heuchelheimer Silbersee in die siebte Runde.

Wie in den Vorjahren ist es mehr als eine Aneinanderreihung von Konzerten. Den Veranstaltern vom Verein Jam-Festival, einer Gruppe musikbegeisterter junger Menschen, geht es darum, einen Raum des kreativen Austauschs zu schaffen. Diesmal soll das Festival noch mehr Zeit und Gelegenheit für spontane Jam-Sessions bieten, um Kontakte zwischen Musikern zu ermöglichen.

Wer will, kann auch eigene Instrumente mitbringen und auf der Wiese jammen

Marcel Pradella vom Veranstalter-Team
 

Zwar wird die kleine Bühne neben der Main-Stage 2018 nicht aufgebaut, dafür ist eine kleinere Akustik-Bühne angedacht. »So können wir Leuten mehr Möglichkeiten bieten, die nicht auf die große Bühne wollen«, erklärt Marcel Pradella, Vorsitzender des Vereins und wie ein Großteil der Organisatoren selbst Heuchelheimer. »Wer will, kann auch eigene Instrumente mitbringen und auf der Wiese jammen.«

 

Gemeindevorstand hatte Bedenken

Bis vor wenigen Monaten war unklar, ob das über Jahre zum kulturellen Juwel gereifte Festival auch in diesem Sommer stattfinden wird. Im Heuchelheimer Gemeindevorstand, zuständig für die Vermietung des kommunalen Geländes am See, waren Bedenken aufgekommen, die Veranstaltung könnte der überschaubaren Kommune über den Kopf wachsen. Immerhin waren in den Vorjahren rund 1000 Menschen dabei.

Nach Gesprächen sind sich beide Seiten aber einig geworden. Ein Knackpunkt war im Vorfeld die Parksituation gewesen. Diesmal, teilt Pradella mit, sollen Parkplätze in der Nähe ausgewiesen werden. Parken sowie Zelten in unmittelbarer Umgebung des Silbersees sind dagegen verboten, ebenso das Mitbringen von Glasflaschen.

Die Veranstalter empfehlen, zu Fuß, mit Fahrrädern oder per Bus zu kommen – entweder mit der Linie 12 ins Gewerbegebiet West oder mit der 24 nach Heuchelheim. Anders als in den Vorjahren läuft das Jam-Festival 2018 nur am Freitag und Samstag. Das Programm ist trotzdem einmal mehr vielseitig.

 

Alles in Eigenregie

Von Yoga über Akrobatik bis Hula-Hoop werden am Samstag diverse Workshops angeboten. Auf der idyllisch gelegenen, von Bäumen eingerahmten Festivalwiese gibt es außerdem wieder Essensstände.

Dass die Besucher keinen Eintritt zahlen müssen, wäre ohne die ehrenamtliche Eigenleistung der Festivalmacher nicht denkbar. Technik, Booking, Betreuung der Bands im Backstage-Bereich – all das und mehr wuppen die jungen Organisatoren in Eigenregie.

Sie finanzieren das Festival vor allem über Getränkeeinnahmen. Wer die Idee und das Team unterstützen will, kann vor Ort spenden oder dem Verein Jam-Festival beitreten. Und damit einen Beitrag leisten, um diesen Schatz am Silbersee auch für die Zukunft zu erhalten.

Info

Bands und Programm

Am Freitag, 3. August, beginnt das Jam-Festival um 18 Uhr und endet um 2 Uhr nachts, am Samstag ist das Gelände von 14 bis 2 Uhr geöffnet. Diesmal werden sieben Bands auf der Bühne stehen: »Cressy Jaw«, »Animal Man«, »Lube«, »A Dog Named Mercy« und »Heidihole« (alle aus Gießen), außerdem »LDMR« (Marburg/Gießen) und »Counts on Crack« (Kassel). Das detaillierte Programm, Kontaktdaten und Hinweise zur Anfahrt gibt es auf www.jam-festival.net.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kreativität
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Musikgruppen und Bands
  • Theater
  • Workshops
  • Heuchelheim
  • Jonas Wissner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.