Neue Krimis

Ein wertvoller Meteorit und ein toter Witzbold

  • vonDPA
    schließen

Es kommt nicht allzu oft vor, dass Meteoriten auf die Erde stürzen. Doch ausgerechnet das finnische Dörfchen Hurmevaara erlebt so einen seltenen Meteoriteneinschlag. Schnell spricht sich herum, wie wertvoll dieser Himmelskörper ist. Pfarrer Joel hat die ehrenvolle Aufgabe, das Kleinod so lange zu bewachen, bis es der Wissenschaft übergeben wird. Ein gefährlicher Job, wie sich zeigt, denn Schatzsucher und Berufskriminelle haben längst Wind von der Sache bekommen. Daneben plagen den Pfarrer auch ganz private Sorgen. Seine Frau ist schwanger - nur leider nicht von ihm.

Der finnische Autor Antti Tuomainen publiziert seit einiger Zeit auch erfolgreich in Deutschland. Wer seine Vorgänger-Romane "Die letzten Meter bis zum Friedhof" und "Palm Beach, Finland", kennt, schätzt seine witzige Erzählweise. Der Auftritt skurriler Typen ist Tuomainens unverwechselbares Markenzeichen.

Der neue Roman "Klein-Sibirien" kommt dagegen etwas zurückhaltender daher mit einer ziemlich seriösen, sympathischen Hauptfigur. Das mindert aber in keiner Weise den Lesespaß, ganz im Gegenteil.

Witzbolde leben gefährlich, besonders, wenn die Scherze zulasten anderer Menschen gehen. Noch schlimmer, wenn besagter Witzbold ein millionenschweres Vermögen zu vererben hat. So verwundert es nicht, dass der schottische Gutsherr Arthur Trent bei einem Familientreffen erstochen aufgefunden wird. Der hinzugerufene Polizist Hamish Macbeth findet das Haus des Toten voller potenzieller Erben und Mordverdächtiger. Jedes Familienmitglied hatte unter den grausamen Scherzen des Mordopfers zu leiden. Viel Arbeit also für Hamish, um den Mörder ausfindig zu machen.

M. C. Beatons Krimiserie mit Hamish Macbeth zeichnet sich durch eine angenehm konservative Erzählweise aus. Auch der neue Roman "Hamish und der tote Witzbold" ist ein klassischer Cosy-Krimi mit einer Who-dun-it-Situation (wer hat es getan). Nicht die Tat selbst steht im Mittelpunkt, sondern ein gewitzter Polizist, der den Täter überführt. Atmosphärisches ist wichtiger als pure Action. Besondere Tiefe darf man nicht erwarten, aber skurrile Typen machen dies durch ihren Witz allemal wett.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare