Verwuenscht_240721_4c
+
Verwuenscht_240721_4c

Verflucht an der Eliteschule

  • VonMaren Bonacker
    schließen

Ob Lu Isa wirklich unter einem Fluch steht? Vorstellbar wäre es, findet sie, als sie am ersten Tag an der neuen Schule mit modisch zerfetzter Jeans und Kapuzenpulli in ihrer neuen Klasse steht, wo alle sich adrett in bügelfreie Poloshirts, Faltenrock und Bügelfaltenhose kleiden, wie es die Kleiderordnung der Schule verlangt - die Lu Isa leider nicht bekommen hat.

Wie aber soll sie neue Freunde finden, wenn sie die Pausen im Strafraum im Keller verbringen muss? Dass ihr Papa und sie in eine ehemalige Kirche eingezogen sind, in der es auch noch spuken soll, macht ihr Leben nicht leichter. Vollends katastrophal aber wird es, als Urian auftaucht - ein waschechter Nachwuchsdämon, der seine Prüfung (ihre Seele zu rauben) versemmelt, weil sie zufällig seinen Namen rät und ihn damit bannt.

Urian heftet sich nun trotz seiner Höllenverbannung fröhlich an Lu Isas Seite, ohne ihr jedoch zu verraten, dass er ihr wegen ihres Bannspruchs jeden Tag mindestens einen Wunsch erfüllen muss. Zu seinen eigenen dämonischen Bedingungen natürlich... Und als sich Isa wünscht, dass der arrogante Arvid zu dem wird, was er eh schon ist, da hat sie den Salat: Außer um Urian muss sie sich jetzt auch noch um eine halbmeterlange schleimige Schnecke mit blondem Fell kümmern, auf die es alle Enten der Umgebung abgesehen haben. Ob sie ihn wirklich küssen muss, um ihn zu retten, wie Urian grinsend erklärt?!

Was für ein grandioser Lesespaß! Verrückte Ideen vom Text bis zu den höllisch verfremdeten Seitenzahlen. Lachbauchschmerzen garantiert - hundertprozentig empfehlenswert, verrät euch heute eure Maren

Sabine Schoder: Verwünscht nochmal! Mein Teufel, die Schnecke und ich. Bilder Fréderic Vertrand. Frankfurt: Fischer Sauerländer, 2021. 182 Seiten. 13 Euro. Ab 9.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare