Knetwesen, sei’s gewesen! - Neues von der tollen Burg

  • vonMaren Bonacker
    schließen

Das Burgfräulein Bö bekommt vom Ritter Rost und vom Drachen Koks zu jedem Anlass immer nur Gutscheine geschenkt, die sie nie wirklich einlöst. Aber damit ist jetzt Schluss, beschließt sie, und hält den beiden die Gutscheine vor die Nase: Der Ritter soll endlich mit ihr tanzen gehen, und der Drache Koks wie versprochen "einmal mithelfen für volle Pulle echt umsonst!".

Aus dem Ruder

Die Begeisterung der beiden hält sich in Grenzen, aber Gutschein ist Gutschein. Nur, so weiß Koks, steht da ja nicht genau, wie man ihn erfüllen muss ... Und volle Pulle helfen kann er ja auch, wenn er mithilfe des magischen Buchs ein Knetmännchen erschafft, das das Aufräumen für ihn übernimmt. Und vielleicht noch ein zweites, damit das eine nicht so einsam ist. Eifrig putzen und wischen die beiden - und erschaffen ganz nebenher immer neue Helferlein, bis die ganze Burg von ihnen wimmelt und es Koks mit der Angst bekommt. Als er die letzte Seite im Buch aufschlägt, die Hilfe in jeder Lage verspricht, erlebt er jedoch eine ganz böse Überraschung! Ob Bö wohl auch diesmal alles wieder ins Lot rücken kann?

"Ritter Rost und das magische Buch" ist schon das 19. Abenteuer auf der herrlich verrückt-magischen Burg, auf der ALLES möglich ist - und ich muss euch sagen: Ich liebe sie alle! Jedes Buch kommt mit einer Musical-CD einher, auf der die humorvollen und genau richtig frechen Geschichten musikalisch erzählt werden. Mit flotten Rhythmen und tollen Reimen sind alle 19 Musicals ein großer Hörspaß für die ganze Familie. Das besondere Plus des 19. Abenteuers ist die liebevolle Anleihe an Goethes "Zauberlehrling" - die klassische Ballade auf diese Weise in den Fabelwesenwald und damit auch in die Kinderzimmer zu holen, ist eine tolle Idee, findet heute eure Maren

Jörg Hilbert und Felix Janosa: Ritter Rost und das magische Buch. (Mit Musik-CD und Noten). Berlin: Annette Betz, 2020. 48 Seiten. 19,95 Euro. Ab 4 und für alle!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare