Königspinguine in der weißen Wüste eines "Strandsturms". FOTO: CHRISTOPH KAULA/JESSICA WINTER

Premium-Naturfotografie

Die geheime Welt der Pinguine

Kann man es besser machen? Schwerlich. Die jungen Naturfotografen Christoph Kaula und Jessica Winter haben vor einigen Jahren vier Monate auf den Falklandinseln meisterhaft dazu genutzt, das Verhalten von Pinguinen zu beobachten und mit ihren Kameras zu dokumentieren. Herausgekommen ist eine Liebeserklärung.

Die beiden jungen Leute aus Mittelhessen, die ihren Biologie-Bachelor an der Justus-Liebig-Universität in Gießen ablegten, setzten ihr Studium in Wien im Bereich Zoologie beziehungsweise Kognitionsbiologie fort. In ihrem Bildband "Die geheime Welt der Pinguine" präsentieren sie die besten Aufnahmen ihres Aufenthalts auf New Island und berichten nicht nur viel Wissenswertes über die Tiere, sondern nehmen den Leser und Betrachter mit in ihr Abenteuer.

Sie erzählen, was sie vor Ort erlebten, wie sie den Tieren nahekamen, was sie berührt hat. Die Fotos werden umrahmt von Geschichten, wie die Felsenpinguine ihre Küken in den "Kindergarten" bringen, wie junge Eselspinguine zum ersten Mal das Meer sehen oder wie eine Pinguindame auch nach langer Suche Single bleibt, da sie weiße statt schwarze Flügel hat... Ein Buch für Pinguinfans und solche, die es werden wollen. pi

Christoph Kaula, Jessica Winter: Die geheime Welt der Pinguine. Verlag Lübbe, 160 Seiten, 18 Euro, ISBN 978-3-431-05008-0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare