+
Auch sportliche Höchstleistungen kommen beim Jubiläumsfest der Lahntalschule nicht zu kurz. Für die Turner in den grünen Shirts gibt es viel Beifall.

Zwangloses Geburtstagsfest

  • schließen

Lahnau (ar). 1969 war ein ereignisreiches Jahr: Menschen setzen erstmals ihren Fuß auf den Mond, im Staat New York steigt das legendäre Woodstock-Festival, Willy Brandt wird zum Kanzler gewählt . . . und in Atzbach öffnet eine neue Schule ihre Tore. "Ist das alles ein ganzes halbes Jahrhundert her?", haben sich Lehrer wie Schüler von einst und heute gewiss gefragt. Der offizielle Festakt an der Lahntalschule liegt nun schon einige Zeit zurück. Jetzt war es an der Zeit, ein richtig buntes Fest mit der ganzen Schulgemeinde zu feiern.

Trampolin und Marmelade

Immerhin an die 600 Ehemalige hatten sich für die Veranstaltung vorangemeldet, um Mitschüler, aber vor allem auch Lehrer wiederzusehen. Manch einer wird wohl seit dem Abschluss nicht mehr in seiner alten Schule gewesen sein. "Hallo! Mensch, wie geht’s dir denn und was machst du denn jetzt so?", konnte man hier und da hören. Ob man die Lehrerin von früher immer noch siezen soll oder doch schon duzen darf? Auf jeden Fall ging es für alle zwanglos zu auf dem Geburtstagsfest der Schule.

Am Freitag erwartete die Besucher ein fröhliches und familienfreundliches Programm mit Bewegung und Livemusik sowie Spielstationen für die Kinder. Hungrig und durstig sollte natürlich auch keiner bleiben. Für Essen und Trinken war gesorgt. Am Eiswagen hatte sich an diesem schönen Spätsommertag eine lange Schlange gebildet. Wer noch etwas mit nach Hause nehmen wollte, kaufte sich ein Glas selbstgekochte Marmelade. Auf der großen Schulwiese war ein großes Bungee-Trampolin aufgebaut. Starke Turner zeigten Körperspannung und beeindruckten die Zuschauer mit ihrem Können. Und das gute, alte Sackhüpfen erwies sich als ebenso spaßig wie schon vor 50 Jahren, inklusive Hinfallen und Wiederaufstehen. Am frühen Abend rockte die Ehemaligenband "Divebomb" auf dem Schulhof. Das Publikum hatte es sich unter den bunt geschmückten Bäumen gemütlich gemacht. Zwischendrin immer mal Schüler im knallgrünen Shirt, auf dem der Schriftzug der Lahntalschule prangte.

In Erinnerungen schwelgend, blätterten Ehemalige versonnen in den Jahrbüchern, die es an der Lahntalschule schon seit vielen Jahren gibt. Anfangs waren noch viel Handarbeit und der Kopierer mit im Spiel. Nostalgie, die man sich für wenige Euro mitnehmen konnte, solange der Vorrat reicht. Das Hof- und Gartenfest zog viele Besucher an und darunter wurde wahrscheinlich manch‹ zukünftiger Schüler noch im Kinderwagen durchs Schulhaus geschoben. Also gut möglich, dass die Lahntalschule Lahnau weiterhin die Mittelpunktschule für Kinder aus Atzbach und den angrenzenden Gemeinden sein wird, denn die Zahl der Schüler steigt wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare