ik_Winterkonzerte2_09022_4c
+
Barockmusik in Bild und Ton für die Klassikfreunde daheim: Jens Amend (Orgel), Markus Bebek (Trompete), Lydia Blum (Cello) und Arbeitskreisleiterin Ilse Bergner (v. l.) bei Dreharbeiten in der evangelischen Kirche in Wißmar.

Winterkonzert fürs Wohnzimmer

  • vonRedaktion
    schließen

Virtuelles Trostpflaster für Freunde klassischer Musik: Weil die »Wettenberger Winterkonzerte« vorerst nicht stattfinden können, hat das Trio Tromba Cordiale am Samstag in der Kirche in Wißmar ein Musikvideo aufgenommen. Es soll ab Mitte Februar online verfügbar sein.

Wir kommen zu ihnen!« hatte das Trio Tromba Cordiale den Freunden der »Wettenberger Winterkonzerte« versprochen. Seit über 20 Jahren veranstaltet die Gemeinde Wettenberg regelmäßig die Reihe klassischer Konzerte in der evangelischen Kirche Wißmar. Aufgrund der derzeitigen Pandemie-Situation und abgesagten Konzert-Terminen wird die Musik nun mit einem kurzen Video ins Wohnzimmer gebracht.

Ermutigung in schwierigen Zeiten

Auch bekannte und beliebte kulturelle Institutionen wie die »Wettenberger Winterkonzerte« werden von der Corona-Pandemie stark gebeutelt. Drei geplante Konzerte mussten aufgrund der gegenwärtigen Lage abgesagt werden, die letzte Veranstaltung fand am 8. März 2020 statt. Um aber die evangelische Kirche Wißmar, die Musiker und Publikum wegen ihrer guten Akustik und der besonderen Atmosphäre als Konzertort zu schätzen wissen, wieder konzertant zum Klingen zu bringen, wagten drei Musiker nun eine Initiative. Das Trio Tromba Cordiale alias Markus Bebek (Trompete), Lydia Blum (Cello) und Jens Amend (Orgel) ist bereits mehrfach bei den Wettenberger Winterkonzerten aufgetreten. Zu Videoaufnahmen traf man sich am Samstag im Wißmarer Gotteshaus. »Es ist wichtig. dem Publikum zu sagen ›Wir sind noch da!‹ und auf diesem Weg ein kleines, aber feines Konzerterlebnis zu bieten«, sagt Trompeter Bebek.

Das Trio hat mit eigenem Equipment das Video erstellt und Werke von Jeremiah Clarke, Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel aufgenommen. Es wird nun von den Musikern fertigproduziert und der Gemeinde Wettenberg und den Wettenberger Winterkonzerten zur Verfügung gestellt. Das 15-minütige Video wird Mitte Februar per E-Mail an Musikfreunde ver-sendet und auch unter www.wettenberg.de abrufbar sein.

»Die Zeiten sind sehr schwierig für freischaffende Musikerinnen wie mich«, unterstreicht Cellistin Blum. Seit einem Jahr seien nahezu alle Konzerte abgesagt worden. Sie freue sich sehr, durch Video-Projekte wie dieses vor Publikum spielen zu können, wenn auch ohne persönlichen Kontakt. Auch Ilse Bergner, Leiterin des Arbeitskreises Wettenberger Winterkonzerte, ist zur Aufnahme eines kurzen Grußworts in die Kirche gekommen. »Nehmen sie diese kleine Gabe an als ein Zeichen der Hoffnung«, sagt sie in dem Video. »Für unsere Musiker, aber auch für alle anderen, die dies jetzt nicht tun können, soll es gleichzeitig eine Ermutigung und Unterstützung sein.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare