Wilfried Rühl mit Sohn Philipp und Herwig Bender (v. l.) bei der Scheckübergabe. FOTO: M
+
Wilfried Rühl mit Sohn Philipp und Herwig Bender (v. l.) bei der Scheckübergabe. FOTO: M

Wilhelm Rühl gibt 3000 Euro an Leukämie-Stiftung

  • vonVolker Mattern
    schließen

Lohra/Wettenberg(m). Wilfried Rühl, Geschäftsführer der gleichnamigen Firma für Sanitär, Solar und Heizung in Lohra-Kirchvers, überreichte an Herwig Bender, Stiftungsgeber und Kuratoriumsvorsitzender der Carsten-Bender-Leukämie-Stiftung, einen Scheck in Höhe von 3000 Euro. Bereits als 17-Jähriger übernahm Winfried Rühl das Geschäft, einst mit Sitz in Krofdorf-Gleiberg. Daraus erwuchs über rund ein Vierteljahrhundert eine feste Bindung und Verbindung zur örtlichen Gemeinschaft. Nach dem Tod seines an Leukämie verstorbenen Sohnes rief Herwig Bender die Stiftung ins Leben. Sie hat die Förderung der medizinischen Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der akuten und chronischen Leukämie zum Ziel. Herwig Bender war immer wichtig, bei solchen Terminen von seinem Sohn zu sprechen und sich gemeinsam zu erinnern. Er dankte Wilfried Rühl für das großzügige Zeichen der Verbundenheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare