WieseckerPfandhaus_10072_4c
+
Geschäftsführer ist Peter Mayer.

Wiesecker Pfandhaus bietet auch Schließfachvermietung

Gießen-Wieseck (nal). Neueröffnung feierte Wiesecker Pfandhaus & Schließfachvermietung in der Marburger Straße 333 in Wieseck. Das direkt an der Ecke Marburger Straße/Wellersburgring gelegene Pfandhaus bietet weit mehr als das klassische Pfandleihgeschäft. Wie Geschäftsführer Peter Mayer erläuterte, werden nicht nur wertvolle Wertgegenstände beliehen, sondern auch Uhren, Schmuck und Edelmetalle angekauft.

Darüber hinaus werden in einem freundlich gestalteten Schmuckbereich Trauringe, Armbänder, Ohrringe wie auch Colliers verkauft.

An einem Pfandschalter wird das klassische Pfandgeschäft »sofort Bargeld - Eigentümer bleiben« abgewickelt. Geschlossen wird eine über drei Monate gehende Vereinbarung, bei der dann das Pfandgut wieder ausgelöst oder zur Versteigerung freigegeben werden kann. Auch ist eine Verlängerung der Pfandzeit möglich. Die Kunden werden vor Ablauf der Pfandfrist mit einem Schreiben an ihre Vereinbarung erinnert. Bei den Pfandgütern sollte es sich im Wertgegenstände handeln, wobei auch ein Kraftfahrzeug als Pfandgut übergeben werden kann.

Vier Größen im Angebot

Wer seine Wertsachen nicht verpfänden, sondern gerne an seinem sicheren Ort aufbewahren möchte, der kann ein Schließfach mieten. Schließfächer in vier Größen, in denen neben Wertgegenständen auch Dokumente aufbewahrt werden können, stehen den Kunden in den Größen Small, Medium, Large und X-Large zur Verfügung. Der Inhalt eines jeden Schließfachs ist mit 5000 Euro versichert. Bei einem höheren Aufbewahrungswert im Schließfach kann die Versicherungssumme angehoben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare