Am kommenden Sonntag

Wieder Gautschfest im Hessenpark

  • schließen

Gießen/Neu-Anspach (pm). Es ist wieder so weit: Am kommenden Sonntag, 21. Juli, findet vor der historischen Druckerei am Marktplatz im Hessenpark bei Neu-Anspach wieder das traditionelle Gautschfest statt. In diesem Jahr sind es neun Gautschlinge/Kornuten, darunter auch einige aus dem Raum Gießen.

Das Gautschen ist eine der wenigen noch durchgeführten Handwerksbräuche und lässt sich bis in das Jahr 1444 nachweisen. Der Begriff des Gautschens stammt aus der Papierherstellung und bezeichnet das erste Auspressen des Wassers aus dem Papier.

Beim Gautschfest werden die ehemaligen Auszubildenden mit einer Wassertaufe vom Schmutz ihrer Lehrzeit befreit und in die Reihen der Jünger Gutenbergs aufgenommen. Heutzutage sind es meistens Mediengestalter, aber auch Drucker und Buchbinder.

Die Zeremonie beginnt gegen 14.30 Uhr. Die Kornuten werden besonders "betreut" vom Gautschteam - auch "Postulat" genannt - mit dem Gautschmeister an der Spitze, dem Schwammhalter und den beiden Packern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare