Wohnung in Launsbach nach Kabelbrand verraucht

  • schließen

Nach starker Rauchentwicklung in der Wohnung der Launsbacher Pfarrerin oberhalb des evangelischen Gemeindehauses wurde am Mittwoch gegen 15.15 Uhr die Feuerwehr gerufen. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr habe Schlimmeres verhindern können, erklärte der örtliche Wehrführer Bernd Klinkel. Möglicherweise habe ein schwelendes Kabels oder ein anderer Defekt an einem elektrischen Gerät zur Rauchentwicklung und zum Brand geführt. Der Teil der Wohnung im Dachgeschoss bleibt wegen Rauch und Ruß vorerst unbewohnt.

Nach starker Rauchentwicklung in der Wohnung der Launsbacher Pfarrerin oberhalb des evangelischen Gemeindehauses wurde am Mittwoch gegen 15.15 Uhr die Feuerwehr gerufen. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr habe Schlimmeres verhindern können, erklärte der örtliche Wehrführer Bernd Klinkel. Möglicherweise habe ein schwelendes Kabels oder ein anderer Defekt an einem elektrischen Gerät zur Rauchentwicklung und zum Brand geführt. Der Teil der Wohnung im Dachgeschoss bleibt wegen Rauch und Ruß vorerst unbewohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare