Zum Wohle der Burg

  • schließen

Wettenberg (m). Sie unterstreicht einmal mehr das gute Miteinander zwischen dem Gleiberg-Verein und der Seniorenwerkstatt Wettenberg - die blaue Ruhebank und damit die zweite ihrer Art auf dem Burggelände. Entstanden unter den fleißigen und geschickten Händen der Senioren, fand sie jetzt ihren Platz hinter der Bühne des Burghofes.

Von dieser Bank aus kann man den Blick in Ruhe schweifen lassen - in nördlicher Richtung über Krofdorf-Gleiberg, ins Fohnbachtal hinein und auch in westlicher Richtung zur Nachbarburg Vetzberg und zum Dünsberg. Der Vorsitzende des Gleiberg-Vereins, Andreas Kraft, zeigte sich dankbar - nicht nur hinsichtlich der gespendeten Ruhebank. Auch bei der Umsetzung des Brandschutzkonzeptes konnte die Seniorenwerkstatt den Verein unterstützen. Der Merenberger Bau muss über einen Notausgang verfügen; Teil dieses Umbaues sind die nach außen führenden Holzstufen, die ebenfalls aus der Seniorenwerkstatt stammen. Sie sind ein weiterer Beweis des handwerklichen Geschicks der aktiven Rentner.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare