so_alfred_010921
+
Urlaub im, ä, auf dem Korbstuhl genießen.

Warum eine Krähe in Krofdorf Urlaub macht

  • Rüdiger Soßdorf
    VonRüdiger Soßdorf
    schließen

Die Burg Gleiberg lockt viele Touristen an. Ein anderes Ziel hatte allerdings Alfred...

Die haben ja wohl einen Vogel… Und was für einen: Auf den Namen Alfred ist das schwarze Federvieh getauft, das in den vergangenen Wochen bei Läufers in Krofdorf auf dem großen Balkon gewohnt hat. Dass man sich einen Wellensittich hält, einen Papagei oder Hühner, das ist nicht ungewöhnlich. Aber eine Rabenkrähe? Noch dazu eine, die Mozzarella und Spiegelei zu ihren Lieblingsspeisen auserkoren hat?

Doch der Reihe nach: Eigentlich wohnt der gefiederte Geselle in Wetzlar. Nicht ganz als Hausgenosse, sondern eher halbwild, mit Freiflug, jedoch mit freiwilligem Familienanschluss. Aber sein Frauchen musste für ein paar Wochen weg, und über Läufers Sohnemann kam der Kontakt zustande, der zum »Pflegenest« führte. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn das Tierchen hatte sich kurz zuvor noch einen Fuß gebrochen, trug daher eine Gipsschiene, um die »Stelze« wieder heilen zu lassen.

Alles kein Thema. Der Vogel bekam eine zur Voliere umgestaltete Dachterrasse mit Badewanne und Swimmingpool, wurde mit seinem Lieblingsfutter verwöhnt. Und scheint die Sommerfrische in Krofdorf genossen zu haben, auch wenn der Freiflug nicht möglich war. Schongang eben. Zeit der Rekonvaleszenz. Zum einen, um den Bruch auszukurieren. Zum anderen, um nicht Gefahr zu laufen, dass der Kerlchen sich auf eine Faust - pardon: dem eigenen Schnabel nach - vor der Zeit auf den Weg nach Wetzlar macht. Apropos Kerl: Woher wissen die Läufers, das Alfred ein Junge ist und nicht etwa eine Frieda? Liegt’s an der Vorliebe für Ei zum Frühstück?

Da ist man sich nicht sicher, gesteht Gaby Läufer. Bei Vögeln ist, wenn die Damen und Herren nicht unterschiedliches Gefieder tragen, die Geschlechtsbestimmung eher schwierig. Ist aber letztlich auch nachrangig, eine Frage von eher akademischer Natur.

Mittlerweile ist Läufers Pensionsgast wieder Zuhause angekommen; selbst die schönsten Ferien gehen einmal zu Ende. Und die Freunde und Bekannten fragen: Wwu eas dann des schwoarze Hinkel hie? so/Foto:Läufer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare