Warten auf den Abrissbagger

  • Rüdiger Soßdorf
    VonRüdiger Soßdorf
    schließen

Wettenberg (so). Ein weiterer Sommer geht ins Land - und die zum Abriss bestimmte Grundschule am Krofdorfer Kastanienweg steht immer noch. Dass in der Mitte der 1960er Jahre erbaute Schulhaus ist seit 2019 ohne Funktion.

Denn seitdem werden die Krofdorfer und Gleiberger Kinder in der zwischen Herbst 2015 und Frühling 2019 sanierten alten Volksschule an der Burgstraße unterrichtet. Diese wurde seinerzeit um einen modernen Erweiterungsbau ergänzt.

Spiel- und Freifläche für die Schüler

Bei der Einweihung vor zwei Jahren sicherte Schuldezernentin Christiane Schmahl (Grüne) zu, sich dafür zu verwenden, dass der angrenzende Bau abgerissen wird. Die Idee: Das frei werdende Grundstück der Schule als Spiel- und Freifläche zuzuschlagen. Dies ist auch deutlich signalisierter Wunsch der Schulgemeinde.

Auch die Kommune Wettenberg hatte schon Ideen entwickelt und über eine Nutzung des Grundstücks im Verbund mit einer Nachbar-Immobilie nachgedacht, die bis vor ein paar Jahren eine Schülerbetreuung beherbergt. Das war in letzter Zeit aber nicht mehr Thema in den kommunalen Gremien,

Für Ende 2019 und dann für 2020 war der Abriss der alten Grundschule geplant. Doch auch dann gab es Verzögerungen: Das eigentlich dafür vorgesehene Geld wurde im Frühsommer 2020 dringender benötigt, um in der ersten Corona-Welle zusätzliche Schulbusse zu finanzieren, damit die Kinder mehr Platz haben. Ergo wurden die Abbrucharbeiten auf dieses Jahr verschoben - doch das ist inzwischen ebenfalls zur Hälfte um.

Jetzt soll es aber werden, heißt es aus dem Kreishaus am Gießener Riversplatz. Allerdings erst im Herbst. Denn die Arbeiten sollen weitgehend in Ferienzeiten stattfinden, um den Schulbetrieb nicht zu beeinträchtigen.

»Der Abriss ist nicht für die Sommerferien geplant, sondern soll im Herbst erfolgen. Die Arbeiten werden zurzeit ausgeschrieben«, teilt der Landkreis Gießen als verantwortlicher Schulträger auf Anfrage mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare