+
Otwin Balser, Nora Schmidt und Gerhard Schmidt (vorne v. l.) spenden zugunsten des Gleiberg-Vereins, das Geld nehmen Dr. Jürgen Leib, Andreas Kraft und Karlfried Philipp entgegen.

Verbundenheit zur Burg

  • schließen

Wettenberg (m). Nicht selten kommt es vor, dass Spenden für den Gleiberg-Verein zugunsten der Unterhaltung der Burg in der Summe eines Jahres höher ausfallen als die jährlichen Mitgliedsbeiträge. So auch in diesem Jahr, wie Schatzmeister Karlfried Philipp berichtete. Das Spendenaufkommen 2019, dem Jahr, in dem es sich zum 140. Mal jährt, dass der Verein die Eigentumsrechte an der Burg übertragen bekam, erhöhte sich jetzt um weitere 1450 Euro.

850 Euro kommen von Nora Schmidt und Otwin Balser. Durch Benefizkonzerte zeigten der Leiter der Mittelhessenmusikanten, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Musikantenjubiläum feierte, und die in der Region bekannte Sängerin ihre Verbundenheit zur Heimat und im Besonderen zur Burg Gleiberg und übergaben den Konzerterlös.

600 Euro spendete der zweite Vorsitzende des Gleiberg-Vereins, Gerhard Schmidt, anlässlich seines 75. Geburtstages, zu dem er auf Geschenke verzichtet und seine Gäste um Spenden gebeten hatte. Die zweite Hälfte dieses Geburtstagsspendenaufkommens in gleicher Höhe stellt er der Carsten-Bender-Leukämiestiftung zur Verfügung.

Vorsitzender Andreas Kraft sagte, diese Zuwendungen an den Gleiberg-Verein, gleich in welcher Höhe, bezeugten die Verbundenheit der Spender mit der Burg als historisches Baudenkmal, als Herberge einer gutgehenden Gastronomie und Ort unterschiedlicher kultureller Veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare