ik_BerndRosenbaumSturmes_4c
+
»Sturmes Not« von Bernd Rosenbaum.

Unwirklich und teils unheimlich

  • vonRedaktion
    schließen

Wettenberg (pm). Der Kunst- und Kulturkreis Wettenberg - kurz KuKuK - lädt zu einer neuen Online-Ausstellung ein. 15 Künstler sind diesmal daran beteiligt.

Das Spektrum der Ausstellung reicht von den untergründig ironischen Werken von Johannes Eucker über skurrile Objekte und Fotografien von Anne Zaha bis zu Märchenillustrationen von Vera Bennung Corominas und den Handdrucken von Michael Ackermann.

Lyrische Abstraktion in expressiver Farbigkeit zeigen die Acrylbilder von Gabriele Herlitz und Marita Meurer sowie die mit Druckfarben ausgeführten Werke von Bernd Rosenbaum, während Dieterich Emde naturalistische Bilder präsentiert.

Silke Eißfeller, gerade neu in den KuKuK eingetreten, hat experimentelle, farbbetonte Arbeiten beigesteuert, die in Aquarell-, Tusche- und Mischtechniken an Blumenmotive angelehnt sind.

Fotografie ist das künstlerische Medium von Horst Wolcke und Barbara Yeo Emde, die in ihren Bildern das Interesse an Menschen und die Schönheit der Welt feiern. Klaus Engelbach und Dieter Kiausch bearbeiten ihre Fotografien digital, sie erscheinen unwirklich und manchmal ein wenig unheimlich.

Dieter Weiß, der in analogen Ausstellungen meist gedrechselte Holzobjekte zeigt, präsentiert Videos über seine Objekte. Eines davon entstand in Zusammenarbeit mit Johannes Eucker: Eine virtuelle Eucker- Plastik und ein Gedicht von Dieter Weiß - unwirklich in der alltäglichen Realität, real nur in der virtuellen Wirklichkeit. Der Gast Reiner Packeiser, zum ersten Mal im KuKuK dabei, malt Menschenbilder, indem er Graphitpulver mit Filzblöcken auf Büttenpapier aufträgt.

Die Ausstellung erscheint als Video bei vimeo, auf www.kukuk-wettenberg.de ist der Link dorthin zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare