+

Das "Tempelchen" auf dem Gleiberg wird saniert

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Wettenberg(so). Das Dorfgemeinschaftshaus Gleiberg, das sogenannte "Tempelchen" an der Burgstraße wird saniert. Rund 350 000 Euro (netto) nimmt die Gemeinde Wettenberg dafür in die Hand. Das Haus präsentiert sich heute weitgehend noch so, wie in den 1970er Jahren erbaut. Nötig sind neue Fenster mitsamt Sonnenschutz, frische Farbe innen, eine Wärmedämmung für Fassade und Dach, eine neue Dacheindeckung sowie eine neue Heizung und Lüftung. Gerade die Heizung hatte in den vergangenen Jahren für Verdruss gesorgt, hatte immer wieder Störungen.

Das Tempelchen wird regelmäßig von der Sängervereinigung Gleiberg für Chorproben genutzt, aber auch andere Vereine und Parteien treffen sich dort zu Sitzungen und Veranstaltungen. Nicht zuletzt kann das Haus von Bürgern für Familienfeiern angemietet werden.

Vertreter aller Fraktionen haben am Donnerstag einmütig die Mittel für die Sanierung beschlossen. Insbesondere Georg Schlierbach von den Freien Wählern, zugleich Vorstand der Sängervereinigung, begrüßt die Entscheidung. Die Freien Wähler hätten seit Langem auf die Arbeiten gedrungen: "Wir haben hier ein dickes Brett gebohrt". 2016 hatten die Freien Wähler das Thema erstmals aufgerufen. Seitdem wurde es von den Mehrheitsfraktionen SPD und Grüner Jahr für Jahr geschoben. Schlierbach würde es begrüßen, wenn alle Arbeiten 2021 erledigt werden. FOTO: SO

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare