Tannenbaum an der "Nau Schul"

  • vonKlaus Moos
    schließen

Wettenberg(mo). Die Freude in Launsbach ist groß, bleibt doch die "Nau Schul" (Neue Schule) dem Dorf und auch den Launsbachern erhalten. 600 Unterschriften hat die Bürgerinitiative Launsbach, angeführt von Heide Pausch, gesammelt. Die Gemeindevertretung wolle in ihrer nächsten Sitzung erste 800 000 Euro für die Sanierung zur Verfügung stellen, schreibt die BBI. Weitere Mittel sollen 2021 fließen, auch über den Denkmalschutz.

Der Sanierungsbedarf ist groß, seit langer Zeit wurde an der "Nau Schul" nichts mehr gemacht, um ihren Erhalt zu sichern. Im oberen Teil des Gebäudes werden zwei Wohnungen ausgebaut, der untere Bereich wird den Launsbacher Vereinen und Bürgern zur Verfügung stehen. Beim Ausbau wollen sich Launsbacher Bürger mit einbringen, sagte Pausch.

Verantwortliche des Vereins "Heimatstube Launsbach" stellten bereits jetzt auf dem Außengelände der "Nau Schul" einen geschmückten und beleuchteten Tannenbaum auf. Ortwin Balser begleitete diese mit der Trompete, unter anderem mit "O Tannenbaum" sowie "Süßer die Glocken nie klingen".

Bei den Anwesenden wurde der Wunsch laut, den Platz als Mittelpunkt des Dorfs zu gestalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare