+
Reinhard Bamberger (r.) verleiht Wolfgang Hamberger (4. v. l.) die silberne Ehrennadel. Vorsitzender Heiko Stroh (2. v. l.) und die anderen Jubilare freuen sich mit ihrem Schützenbruder über die hohe Auszeichnung.

"Sport benötigt Vorbilder"

  • schließen

Wettenberg (m). Traditionell bietet das Sommerfest des Schützenvereins 1957 Wißmar auch den Rahmen für die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder. Eine ganz besondere Würdigung erfuhr Wolfgang Hamberger, der nicht nur seit einem halben Jahrhundert Vereinsmitglied bei den Schützen ist und sich seit dieser Zeit tatkräftig in jeder Hinsicht engagiert, sondern auch große sportliche Erfolge aufweisen kann. Das erklärte die Anwesenheit des Beigeordneten Reinhard Bamberger, der in Vertretung des urlaubenden Bürgermeisters, Thomas Brunner, dem Jubilar die silberne Ehrennadel und damit die höchste Auszeichnung der Gemeinde Wettenberg verlieh.

Von 1971 bis 2001 war Wolfgang Hamberger in die Vorstandsarbeit eingebunden, davon 26 Jahre als 2. Vorsitzender. Nach wie vor ist auf ihn Verlass, wenn es darum geht, anzupacken oder mit Rat und Tat den amtierenden Vorstand im Sinne des Vereins zu unterstützen.

5. Platz in Montreal 1976

Die Aufzählung seiner sportlichen Erfolge ist lang: Als bester Europäer belegte er 1976 den 5. Platz bei der Olympiade in Montreal. Er wurde 1974 Deutscher Meister "Laufende Scheibe" und Mannschafts-Vizeweltmeister in Bern. 1978 war er erfolgreich Mannschafts-Vize und -Weltmeister in Seoul. Die Bronzemedaille gewann er 1975 bei den Europameisterschaften in München. Er wurde 1979 Deutscher Meister und 1994 Deutscher Meister in der Altersklasse.

Von 1986 an war er für drei Jahre Bundestrainer "Laufende Scheibe" und erzielte in dieser Zeit zweimal den 2. und viermal den 3. Platz bei Deutschen Meisterschaften. Achtmal wurde er außerdem mit dem Schützenverein Wißmar Deutscher Meister, viermal Zweitplatzierter und zehnmal Drittplatzierter. Vereine lebten von Menschen, die Zeit und Energie einbrächten und damit das Leben in der Gemeinde bereicherten, sagte Reinhard Bamberger. Gleichzeitig benötige der Sport Vorbilder wie Wolfgang Hamberger. Vom Vorsitzenden Heiko Stroh erhielt Wolfgang Hamberger die Goldene Nadel des Deutschen Schützenbundes.

In die Reihe der Jubilare reihten sich auch Carla Braun, Karin Seibert, Erika Winter, Armin Stroh und Dieter Kleinschmidt ein, die der Vorsitzende für 55 Jahre ehrte. Neben Wolfgang Hamberger ist es noch Erhardt Dymowski, der den Wißmarer Schützen seit fünf Jahrzehnten angehört. Christoph Winter wurde für 40-jährige Zugehörigkeit ausgezeichnet.

Das Sommerfest war sehr gut besucht und der Vorsitzende freute sich über die Resonanz, dankte in seinem Grußwort auch allen Helfern und Unterstützern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare