Senioren verbringen gemütliche Stunden

  • schließen

Wettenberg(mo). Maria Kaiser war am Samstag mit ihren 91 Jahren die älteste Besucherin beim Seniorennachmittag der Gemeinde Wettenberg für ihre Launsbacher Bürger im Bürgerhaus Launsbach. Mit 89 Jahren kristallisierte sich Erich Eckhardt als ältester Besucher heraus. Beiden überreichte Bürgermeister Thomas Brunner einen Geschenkkorb mit nützlichen Dingen für den täglichen Bedarf.

Zusammen mit gut 100 Besuchern ließen sich die beiden Ehrengäste von Mitgliedern des Gemeindevorstandes und Angestellten der Verwaltung mit gutem Kuchen, Kaffee und weiteren Getränken verwöhnen. Auch Bürgermeister Brunner war mit der Kaffeekanne unterwegs und knüpfte beim Einschenken Kontakte zu den Besuchern. Martina Rolshausen, sie ist Bedienstete in der Verwaltungsstelle Launsbach, war für die Organisation und den gelingenden Ablauf des Nachmittags verantwortlich.

Die musikalische Gestaltung des Seniorentreffs wurde dem Dünsberg-Duo übertragen, das mit volkstümlichen Melodien im Rahmen einer Reise vom Böhmerwald nach Kastelruth zu gefallen wusste. Immer wieder nutzten die Besucher die Musik zum Schunkeln, eine Art Sitzgymnastik. "Schade war nur, dass noch sehr viele Plätze im Saal frei blieben. 500 Einladungen wurden verschickt", sagte Brunner, der kurz auf aktuelle Themen den Ortsteil Launsbach betreffend einging. "Es wird eifrig über die Weiterverwendung der alten Schule diskutiert, auch von den Verantwortungsträgern der Gemeinde. Vieles ist möglich - auch, dass das Gebäude im Besitz der Gemeinde bleibt. Angedacht war schon die Einrichtung eines Cafés. Und es gibt Vereine, die sich für die Nutzung interessieren. Eine endgültige Entscheidung für die Weiterverwendung wird kommen. Und das ist gut, weil der Leerstand dem Gebäude auf Dauer schadet", so Brunner. Dass der neue Dorfbegegnungsplatz gut angenommen wird, freut den Bürgermeister und die Verantwortlichen der Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare