Produktionsschule besichtigt

  • VonRedaktion
    schließen

Wettenberg (pm). »Wertschätzung ist der Schlüssel…«: Das war einer der wichtigsten Sätze, die Till Mühlhaus von der Produktionsschule am Abendstern (PaA) den Gästen der Freien Wähler Wettenberg, die dieser Tage gemeinsam mit dem unabhängigen Bürgermeisterkandidaten Marc Nees die Einrichtung besuchten, mit auf den Weg gab. Mühlhaus stellte gemeinsam mit zwei Kollegen die im Jahr 2005 mit Unterstützung des Landkreis Gießen, des Staatlichen Schulamtes sowie der drei Westkreisgemeinden Biebertal, Heuchelheim und Wettenberg an zentraler Stelle im »Gleiberger Land« entstandene PaA vor.

Die Kommunen im Gleiberger Land, so erfuhren die Wettenberger Gäste, waren und sind wichtige Partner der PaA, indem sie die dortigen Dienstleistungen in Auftrag nehmen. Den Wettenberger Gästen wurde ein mobiles Sägewerk vorgestellt, das erst in den vergangenen Wochen aus Fördervereinsmitteln angeschafft worden ist. Die Freien Wähler wollen sich dafür einsetzen, dass der PaA Käferholz aus dem Wettenberger Gemeindewald zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare