Deutschfranzosen

Plätze frei beim Sprachkurs "50 plus"

  • vonred Redaktion
    schließen

Wettenberg(pm). Der Vorstand der Deutsch-Französischen Gesellschaft Wettenberg weist auf einen Sprachkursus der Gießener Volkshochschule hin, der kurzfristig ein paar Mitstreiter braucht, um ihn kostengünstig gestalten zu können. Es geht um den Kurs "Französisch für Anfänger 50plus".

Unterrichtszeit ist am Nachmittag, Schulungsort das VHS-Haus an der Fröbelstraße 65. Auftakt soll am 21. Oktober um 14.30 Uhr sein; eine Verlegung auf 15.30 Uhr werde erwogen, heißt es. Interessenten melden sich bei DFG-Vorstandsmitglied Gabi Rundnagel in Krofdorf unter Telefon 06 41/8 61 89 oder direkt bei der Volkshochschule.

Darüber hinaus teilten die Deutschfranzosen dieser Tage in einem Mitglieder-Rundbrief mit, dass sich eine im Sommer begonnene Suche nach Angehörigen des im März 1943 bei der Arbeit in Krofdorf tödlich verunglückten französischen Kriegsgefangenen Eugène Lebrun positiv gestalte.

Dank der Recherchen des antifaschistischen Lokalhistorikers Dieter Bender ("Stolperstein") wurde der Ort der Herkunft bekannt, ein Dorf in der Normandie. Zügig erhielt der Verein - samt Fotos - Antwort von der Heimatkundlichen Vereinigung in Saint-Sever im Calvados, auch im Namen von Bürgermeisterin Ozenne aus Saint-Michel de Montjoie und einer Urenkelin des genannten Soldaten.

Nun werden Informationen ausgetauscht mit dem Ziel, für Eugène Lebrun und die weiteren französischen Kriegsgefangenen, die in Krofdorf zur Arbeit eingesetzt wurden, eine Gedenktafel zu installieren - und zu deren Enthüllung Lebruns Angehörige einzuladen.

Zudem findet die Geschichte Niederschlag in Benders Buch "Widerstand und Verfolgung im Faschismus in den Dörfern Wettenbergs".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare