Zuletzt war der Spielplatz am Wißmarer Fischerweg wegen Corona geschlossen. Jetzt sind die wenigen Spielgeräte wieder zugänglich, doch am Rand haben bereits die Arbeiten zur Umgestaltung begonnen. FOTO: SO
+
Zuletzt war der Spielplatz am Wißmarer Fischerweg wegen Corona geschlossen. Jetzt sind die wenigen Spielgeräte wieder zugänglich, doch am Rand haben bereits die Arbeiten zur Umgestaltung begonnen. FOTO: SO

Ein Park für alle

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Wettenberg(so). Dieser Tage haben in Wißmar die Arbeiten am Mehrgenerationenpark begonnen. Für rund 330 000 Euro soll die Fläche am Fischerweg - Spielplatz und Areal bis hin zu den Sportanlagen - von dem Bauunternehmen Weidmann umgestaltet werden. Der Platz soll bis August fertig angelegt sein. Die Anpflanzungen erfolgen jedoch erst im Spätsommer oder Herbst, weil dies im trockenen und heißen Sommer keinen Sinn macht.

Land fördert

Im Vorfeld hatte es eine Bürgerversammlung zu dem Thema gegeben, zudem eine Planungsgruppe, die mehrfach getagt und sich mit Ideen eingebracht hat.

Das Projekt dient der Bereicherung für das Leben der Menschen vor Ort. Zugleich gilt es angesichts seiner Lage am Lahn-Radweg und nahe beim See und dem Holztechnikmuseum als touristischer Baustein. Eigentlich soll der Platz mit einem großen Fest eingeweiht werden. Ob und in welchem Rahmen dies möglich wird, das bleibt der weiteren Entwicklung in der Corona-Krise vorbehalten.

In Launsbach ist ein solcher Mehrgenerationenplatz bereits auf der Fläche zwischen Bürgerhaus, Kindertagesstätte und Grundschule entstanden. In Krofdorf-Gleiberg gibt es entsprechende Überlegungen für das Areal hinter der Eduard-David-Halle entlang der Krokelstraße. Das Land Hessen fördert das Vorhaben in Wißmar mit rund 90 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare