Nisthilfe für Störche in Launsbach

  • vonVolker Mattern
    schließen

Wettenberg(m). Sozialen Wohnungsbau gibt es auch für gefiederte Gäste: Der Weißstorch ist in der Region längst wieder ansässig und vor allem dankbar für Unterstützung beim Nestbau.

Vertreter des Naturschutzbundes (NABU) Wettenberg haben jetzt eine Nisthilfe auf einem bereits vor Jahren aufgestellten Masten montiert. Sie besteht aus einem Geflecht aus Weidenzweigen und konnte in luftiger Höhe (knapp zehn Meter) montiert werden. Nun hoffen die Verantwortlichen vom NABU, mit der Maßnahme zur Verbesserung des Nisterfolges von Weißstörchen beizutragen. Im ganzen Kreisgebiet hat Meister Adebar neue Lebensräume besiedelt. Die Chancen, in der Gemarkung Launsbach, westlich der Rad- und Fußwegeverbindung zwischen dem Gewerbegebiet "Auf der Höll" in Wißmar und dem Gewerbegebiet Launsbach im Bereich "Herrenwiese", stehen dafür nicht schlecht. Dort befindet sich die Nisthilfe ganz in der Nähe der Launsbacher Seen und auch die im Westen Gießens entstandenen Feuchtgebiete lassen hoffen, dass sich ein Storchenpaar hier zum Brutgeschäft und Aufzucht des Nachwuchses niederlässt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare