Udo Steiger
+
Udo Steiger

Neue Förster für Wettenberg und Lollar

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Wettenberg/Lollar(so). Udo Steiger ist neuer Förster für Lollar. Der bisherige Revierleiter von Wettenberg ist im Juni ins Revier Salzböden/Lollar gewechselt und tritt dort die Nachfolge von Rüdiger Pohl an. Pohl ist im Sommer 2019 in den Ruhestand verabschiedet worden.

Neuer Förster für Wettenberg ist Jannik Necker. Der 27-Jährige aus Altenstadt in der Wetterau ist von Steiger ausgebildet worden. Er hat seine Anwärterzeit für den gehobenen Forstdienst bei Steiger absolviert und ist mit dem neuen Revier und den dortigen Aufgaben also bereits vertraut.

Die Besetzung des Reviers Wettenberg mit Jannik Necker ist vorerst kommissarisch, denn der junge Förster ist derzeit noch so genannter Betriebsassistent beim Forstamt Wettenberg und von dessen Leitung mit der Arbeit in dem traditionsreichen Revier betraut worden. Sein Vorgänger Udo Steiger wird ihm mit seiner Erfahrung als Revierleiter als Mentor bei Fachfragen zur Seite stehen.

Die endgültige Besetzung der Försterstelle in Wettenberg erfolgt in den kommenden Monaten im Dialog mit der Gemeinde. Denn Wettenberg hat als größter Waldeigentümer im Revier ein Mitspracherecht.

Steiger wird übrigens im Forsthaus Waldhaus wohnen bleiben. Das steht auf Krofdorfer Gemarkung, ist aber seit dem Verkauf des Forsthauses in der Salzbödener Talstraße Dienstsitz des Försters für Lollar.

Nach einer Welle von Pensionierungen im Forstamt Wettenberg in den vergangenen Monaten gibt es jetzt mehrere Neubesetzungen. Forstamtsleiter Ralf Jaekel kündigt an, vor Jahresende werde es noch drei weitere Neueinstellungen geben: "Wir schließen die Lücken. Und zwar mit guten Leuten". FOTOS: SO/PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare