Ein Leben für das Ehrenamt

  • schließen

Günter Guckelsberger aus der Launsbacher Straße in Wißmar feiert heute seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar empfängt seine Gratulanten ab 10 Uhr zu Hause. Geschenke möchte er persönlich keine, ist aber dankbar für Geldpräsente, die er dem NABU für dessen Aktion "Insektenschutz" weiterreichen wird. Zwei Kinder, Günter und Peggy und fünf Enkel, alles Buben, werden ebenso gratulieren wie seine Lebenspartnerin Erika Schorge, die ihn seit zehn Jahren umsorgt. 49 Jahre war Günter Guckelsberger mit seiner verstorbenen Ehefrau Anneliese verheiratet.

Günter Guckelsberger aus der Launsbacher Straße in Wißmar feiert heute seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar empfängt seine Gratulanten ab 10 Uhr zu Hause. Geschenke möchte er persönlich keine, ist aber dankbar für Geldpräsente, die er dem NABU für dessen Aktion "Insektenschutz" weiterreichen wird. Zwei Kinder, Günter und Peggy und fünf Enkel, alles Buben, werden ebenso gratulieren wie seine Lebenspartnerin Erika Schorge, die ihn seit zehn Jahren umsorgt. 49 Jahre war Günter Guckelsberger mit seiner verstorbenen Ehefrau Anneliese verheiratet.

Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte der Jubilar bei der Firma Leitz in Wetzlar eine Feinmechanikerlehre und bildete sich in Abendkursen zum Handelsfachwirt fort. Neben der Arbeit bei Leitz arbeitete Günter Guckelsberger bei der Allianz-Versicherung in Frankfurt, war bei Marburg & Söhne in Frankfurt und bei der Gemeindeverwaltung Wettenberg, auch ein Jahr Arbeitslosigkeit gehört zu seiner Berufsbiografie. Günter Guckelsberger erhielt 2006 den Landesehrenbrief und ist seit 40 Jahren Koordinator seines Jahrgangs. Sein schön angelegter Garten hinterm Haus auf den er mit Recht stolz ist, ist ihm bis heute ein liebgewordenes Hobby. Günter Guckelsberger war und ist ein Vereinsmensch. Ehrenamtlich tätig zu sein, war ihm immer wichtig. Einst gehörte er zur Segelflug-Modellbaugruppe Wißmar und zum Flugsportverein Wißmar/Aßlar. Er war Mitglied, Leistungsrichter und im Vorstand des Hundesportvereins Wißmar und ebenso als Pferdehalter im Reit- und Fahrverein Wißmar. Er trug Verantwortung bei der Sportgemeinde Wißmar als Kassierer und in gleicher Funktion in der Rückenschule Wettenberg.

Vereinsmeier im besten Sinne

Vor der Stadt Lahn gehörte Günter Guckelsberger, dem Ortsgericht Wißmar an und war Mitglied im Wißmarer Gemeindeparlament. Aktuell ist er noch Mitglied im VdK und der AWO Wißmar und ist seit langen Jahren im Orts- und Kreisvorstand des Naturschutzbundes Deutschland verantwortlich tätig. Zudem ist er bis heute Ortsbeauftragter für Vogelschutz, als Mitglied in der HGON arbeitet er bei der Erstellung des vogelkundlichen Jahresberichtes für den Kreis Gießen mit. Mitglied ist er im Westerwaldverein Wißmar und stolz darauf, 1967 und 1968 die ersten beiden Mehrtagewanderungen im Verein, organisiert und geleitet zu haben.

Noch etwas macht der Jubilar bis heute mit großer Leidenschaft. Er züchtet Hühner, Zwergbarnefelder weiß und schwarz, lange gehörte er auch zum Vorstand des Kleintierzuchtvereins Wißmar. Besucht man Günter Guckelsberger zu Hause, wird man stürmisch von Luna, einem West-Highland Terrier begrüßt. (Foto: mo)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare