+
Der gemischte Chor der Sängervereinigung Gleiberg.

Laufen und Lauschen

  • schließen

Wettenberg (pm). Ob im Fuldaer Dom, auf dem Gleiberger Burghof oder im Nichtschwimmerbecken des Krofdorfer Freibads, ob beim Hessentag in Wetzlar oder bei den "Golden Oldies": In den vergangenen 15 Jahren hat der Chor der Sängervereinigung Gleiberg schon an vielen besonderen Orten und zu vielen außergewöhnlichen Anlässen gesungen. Wenn sich die Gelegenheit ergab, nicht nur alleine, sondern auch schon einmal gemeinsam mit einer 20-köpfigen Bigband, einem Streichorchester oder heimischen Künstlern wie Nora Schmidt und Heinz-Jörg Ebert. Immer wieder gab und gibt es kreative und innovative Ideen, die in der Chorarbeit von den Sängern und ihrem Chorleiter Andreas Stein, der die musikalische Leitung vor 22 Jahren übernahm, umgesetzt werden.

Den neuesten Coup haben sich die Gleiberger für ihr 140-jähriges Vereinsbestehen überlegt: Musikalisch unterstützt vom Männerchor "Concordia" Altenvers sowie dem Gemischten Chor "Cantelo" Weipoltshausen laden sie am Samstag, 24. August, zur "1. Wettenberger Weinwanderung" unter dem Motto "Laufen und Lauschen - Chorgesang bewegt: 3 Chöre - 4 Weine" ein. Start ist um 17 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Gleiberg (Burgstraße 65); Karten (10 Euro im Vorverkauf, 13 Euro an der Tageskasse) sind beim "Mitbringsel" in der Krofdorfer Hauptstraße oder per E-Mail beim Vorstand ( info@saengervereinigung-gleiberg.de) zu bekommen.

"Musikalisch neue Wege gehen, ohne das Bewährte aus dem Auge zu verlieren" - diesem Leitspruch haben sich die Mitglieder der Sängervereinigung Gleiberg verschrieben. Bereits im Jahr 1879 wurde zu Füßen der Burg der Männerchor "Hermanus" Gleiberg gegründet, aus dem nach dem Zusammenschluss mit dem Arbeitergesangverein Heiterkeit im Jahre 1947 die heutige Sängervereinigung als gemischter Chor entstand.

Viel Projektchor-Arbeit

Mittlerweile ist der letzte aus dieser Epoche noch existierende Gleiberger Verein aber trotz eines Alters von 140 Jahren heute mehr denn je aktiv. Der rund 35-köpfige Chor, dem inzwischen Sängerinnen und Sänger aus dem gesamten "Gleiberger Land" angehören, ist mit seinem Repertoire aus Pop- und Rockklassikern, Songs aus Film und Musical sowie Gospels und Spirituals breit aufgestellt. Aktuell stehen beispielsweise Stücke von U2 und Enya auf dem Probenplan. Höhepunkte der vergangenen Jahre waren ein Auftritt anlässlich eines Projektchors im Vorprogramm von MAYBEBOP, ein Workshop mit deren musikalischem Leiter Oliver Gies sowie das Konzert mit der Bigband des HinterlandJazzOrchestra in der proppenvollen Krofdorf-Gleiberger Mehrzweckhalle.

Alle zwei Jahre sind die Gleiberger Choristen mit am Start, wenn im Rahmen der "Golden Oldies" junge Chöre ihre Arbeit präsentieren. Daneben werden eigene Konzert organisiert und jene von befreundeten Chören, Vereinen sowie der Gemeinde mitgestaltet. Dabei macht die Sängervereinigung nicht nur ihren Zuhörern eine Freude, sondern konnte mit Spenden aus Benefizkonzerten zahlreiche heimische Institutionen unterstützen. Das ein solch engagiertes Wirken nicht im Verborgenen bleibt, überrascht nicht: 2018 erhielten die Gleiberger auf dem Korbacher Hessentag eine Auszeichnung für den 2. Platz beim Chorpreis "Chorrekt" der hessischen Chorjugend; am Jahresanfang 2018 den Kulturförderpreis der Gemeinde Wettenberg.

In besonderer Erinnerung bleiben die Konzertreisen zum befreundeten Chor "Urbanus" Wimmental (bei Heilbronn) sowie dessen Gegenbesuche in Wettenberg. Neben dem Singen stehen gemeinschaftliche Aktivitäten auf dem Programm, zu denen immer auch die ganze Familie eingeladen ist. Zuletzt führten Ausflüge zum Paddeln auf die Lahn sowie zur Draisinentour in den Taunus.

Die Sängervereinigung Gleiberg hat im Jahre 2003 die Patenschaft für den Schulchor der Grundschule Krofdorf-Gleiberg übernommen. Seit zehn Jahren leitet Andreas Stein in beiden Krofdorf-Gleiberger Kindertagesstätten wöchentlich Chor-AGs. Auftritte, bei denen sich Jung und Alt unter seiner Leitung gemeinsam musikalisch präsentieren, wie in 2018 beim Benefizkonzert zugunsten des Gleiberg-Vereins sowie der Veranstaltung "Unser Dorf - unser Leben" sind besonders reizvoll.

Wer sich von alldem angesprochen fühlt, der sollte sich den Montag nach der "Weinwanderung", den 26. August 2019, vormerken: Dann startet um 20 Uhr im Gemeinschaftshaus Gleiberg das neueste Projekt mit dem geheimnisvollen Kürzel "TKKG"…

www.saengervereinigung-gleiberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare