so_KREIS_sE_-B_174512_4c_1
+
so_KREIS_sE_-B_174512_4c_1

Fastnacht

Kreis Gießen: Bier-Kräppel gibt’s nur am Dienstag – Schlemmen und dabei Gutes tun

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Keine Fastnacht ohne Kräppel: Trotz Pandemie gilt das auch 2021. Mit Spendenaktionen und Bier-Kräppeln haben sich die Bäckereien im Landkreis Gießen einiges einfallen lassen. 

Wettenberg/Heuchelheim –Die Füllung in der Geschmacksnote Maracuja-Knoblauch bleibt bislang ein Scherz. Aber Kräppel mit Schweine-Mett hat die Krofdorf-Gleiberger Bäckerei Seidl sehr wohl schon in einer »Limited Edition« auf Anregung eines einzelnen Kunden aufgelegt. Großartig!

Kräppel gehören zur Fastnacht wie Büttenreden, Kamelle und der Narhalla-Marsch. Doch in diesem Jahr ist alles anders. »Die Kräppel-Saison fällt dieses Jahr weitgehend flach«, sagt Bäckermeister Peter Seidl, der dem Familienbetrieb gegenüber der Krofdorfer Mehrzweckhalle in dritter Generation vorsteht. Keine großen Prunksitzungen, keine Familiensitzung, keine Weiberfastnacht, kein Rosenmontagsball. Wenn, dann wird der Kräppel zu Hause genossen.

Wettenberg im Kreis Gießen: „Special“-Kräppel gibt es auch 2021

Seit etlichen Tagen hat die bodenständige Traditionsbäckerei aber sehr wohl die Klassiker im Angebot: Gefüllt mit Erdbeermarmelade oder Aprikosengelee, mit Pflaumenmus oder mit Eierlikör.

Aber die »specials« bleiben in diesem Jahr auf den Fastnachts-Dienstag beschränkt. Und »Scherzartikel« wie die Kräppel mit scharfem Löwensenf sind ebenfalls nicht im Sortiment. Peter Seidl: »Füllungen mit Pils-Aroma, mit Hugo oder Asbach-Cola gibt es bei uns nur am Fastnachts-Dienstag für die Hardcore-Narren«.

Hungen im Kreis Gießen: Bäckerei will vereine mit Spendenaktion unterstützen

Die Bäckerei Volkmann mit Stammsitz in Heuchelheim, einer echten Karnevalshochburg, will derweil strauchelnde Fastnachtsvereine mit einer Spendenaktion unterstützen.

»Was uns aber bleibt, ist das Faschingsgebäck überhaupt: der Kräppel«, erklärt Juniorchef Yannik Pauly. Diese kann man jetzt an den tollen Tagen sicher im eigenen Wohnzimmer genießen, wenn man Fastnachtsprogramme im Fernsehen schaut oder eine Online-Sitzung eines heimischen Fastnachtsvereins verfolgt.

In der Heuchelheimer Bäckerei Volkmann gibt es eine breite Auswahl in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, eine echte Kräppelparade. Pro verkauftem Kräppel fließen 11 Cent an die Fastnachtsvereine im Umfeld der Filialen, erklärt Volkmann-Junior Yannik Pauly.

Spenden aus Licher Bäckerei-Filialen landen bei Vereinen aus Kreis Gießen

Der Erlös des Kräppelverkaufs von Faschingssonntag bis Faschingsdienstag in den beiden Licher Filialen wird dabei den Hungener Jokus-Freunden und den Muschenheimer Elefantenfüßen zugute kommen. Die Jokus-Freunde sind ein Zusammenschluss aller Karnevalsvereine Hungens. Der Erlös wird unter dem HCV Hungen, den Villinger Zwiwweln, dem DCC Nonnenroth, dem Längder Rucki-Zucki-Büttenball, den Faschingsfreunden Rodheim, dem CCB Bellersheim, der »Woaß e Oarmut« Inheiden, der Karnevalsabteilung des TV Trais-Horloff, den Faschingsfreunden Utphe und den Stallburschen aus der Wetterau aufgeteilt.

Ehrensache, dass zudem der Heuchelheimer Carnevalverein am Stammsitz der »Volkmänner« bedacht wird

»Uns liegen die lokalen Karnevalsvereine am Herzen«, erklärt Yannik Pauly. Er ruft zum fleißigen Kräppelessen auf: »Helft unseren Vereinen, dass wir auch nächstes Jahr wieder Fasching feiern können.« (so/pad)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare