Zwei der jungen Künstler vor ihren Konterfeis. FOTO: M
+
Zwei der jungen Künstler vor ihren Konterfeis. FOTO: M

Kreatives Dankeschön

  • vonVolker Mattern
    schließen

Wettenberg/Gießen(m). Bunte Bilder schmücken derzeit die Flure und Aufenthaltsräume im Seniorenzentrum Gleiberger Land. Es sind Selbstporträts von Schülern des Lernbereichs Kunst der Gießener Ricarda-Huch-Schule. Die Schule ist mit dem Prädikat "Kulturschule Hessen" ausgezeichnet. Das Unterrichtsfach Kunst ist Schwerpunktfach an der kooperativen Gesamtschule. 24 Schüler umfasst die Kunstklasse, in der vier Stunden - und damit doppelt so viele Kunststunden wie nach Stundentafel vorgesehen - wöchentlich unterrichtet werden, berichtet Katharina Schreiber. Sie ist Lehrerin für Kunst und Deutsch an der RHS und hat im Einvernehmen mit der Einrichtungsleiterin des Seniorenzentrums, Lara Flohrschütz, diese Aktion mit den Schülern ermöglicht.

Das Ganze könnte man auch als eine Art Dankeschön und Anerkennung für die Dienste des Fach- und Pflegepersonals sehen, denn, wie Schreiber weiter berichtet, war auch ihre Mutter im Seniorenzentrum zur Pflege untergebracht. In der Zeit habe sie die Einrichtung kennen- und schätzen gelernt. So sei die Idee mit der Ausstellung geboren worden.

Die Bilder entstanden in Wasserfarbentechnik, wie die Leiterin der Förderstufe (Klassen 5 und 6) ergänzte. Besonders mussten die Künstler bei ihren Selbstporträts auf Licht und Schatten und die Einhaltung der Proportionen achten.

Das gelang allen hervorragend, die Bilder sind somit auch ein Beweis vielversprechender künstlerischer Anlagen. "Mit dieser Ausstellung kommen wir auch unserem Anspruch nach, ein offenes Haus zu sein", merkte die Einrichtungsleiterin an.

Derzeit können sich allerdings nur die Heimbewohner und das Personal an den Bildern erfreuen, da der Besuch des Hauses wegen der Corona-Krise stark eingeschränkt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare