Kräfte gebündelt

  • schließen

Wettenberg (m). In Wettenberg gibt es jetzt nur noch einen AWO-Ortsverband, und der trägt den Namen der Großgemeinde. Seine Gründung im Verlauf der jüngsten und gleichzeitig letzten Sitzung des AWO-Ortsvereins Wißmar war die logische Konsequenz aus der Notwendigkeit der Bündelung von Kräften, und schon Anfang dieses Jahres hatte in seiner damit ebenfalls letzten Jahreshauptversammlung der AWO-Ortsverein Krofdorf-Gleiberg mit seinen Mitgliedern dieser Fusion zugestimmt.

Erste Gespräche fanden bereits vor rund eineinhalb Jahren statt, als sich abzeichnete, dass sich, insbesondere altersbedingt, langjährige, verdiente und verlässliche Vorstandsmitglieder, wie beispielsweise Inge Fernhomberg (Krofdorf-Gleiberg), nicht mehr in der Lage sahen, die Ämter und ihre damit einhergehenden Verpflichtungen und Verantwortung länger zu tragen und auch die Suche nach Nachfolgern ergebnislos verlief. Zudem führten rückläufige Mitgliederzahlen zu den Überlegungen eines Zusammenschlusses der beiden Ortsvereine Wißmar und Krofdorf-Gleiberg.

Ehrenbürgermeister Gerhard Schmidt und der in Wißmar beheimatete Vorsitzende des AWO-Kreisverbandes, Karl Fiedler, hatten die Zeichen der Zeit erkannt und mit der Einleitung von Gesprächen mit den seinerzeitigen Verantwortlichen auf Ortsebene begonnen und die Weichen gestellt.

Kein weißer Fleck im Kreis

Wettenberg ist ein starker Ortsverband, und es war auch im Sinne des Kreisverbandes, hier keinen weißen Fleck auf der Landkarte entstehen zu lassen, betonten beide. "Es war eine vernünftige Entscheidung. Die AWO ist unser soziales Gewissen und es wurde segensreiche Arbeit auf vielen Feldern geleistet, insbesondere im Seniorenbereich", betonten Karl Fiedler und Gerhard Schmidt.

Ein neuer Vorstand wurde nun gewählt, der verjüngt nun die Zügel in der Hand hat. Wiltrud Will, die schon dem Ortsverein Wißmar vorstand, ist Vorsitzende. Kai Mandler aus Krofdorf-Gleiberg wurde zum Stellvertreter gewählt. Monika Sonnenberg ist Kassiererin und Reinhard Bamberger Schriftführer. Georg Schlierbach und Rita Langhammer wurde als Beisitzern die besondere Aufgabe der Unterstützung von Kassierer und Schriftführer zugesprochen.

Dem Team der Beisitzer gehören zudem an: Margret Schön, Christa Kraft, Ilona Paul, Heide Simonis und Ulrike Stengler. Zu Delegierten wählte die Versammlung Inge Fernhomberg, Gerhard Schmidt, Kai Mandler, Gerda Rau, Ilona Paul und Rita Langhammer. Um die Seniorenclubs Krofdorf-Gleiberg/Launsbach und Wißmar kümmern sich aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und verdienstvollen Arbeit weiterhin Inge Fernhomberg und Hilde Lühring. Der neue Verein hat 90 Mitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare