+

"Kleine Meerjungfrau" lockt 4000 Besucher an

  • schließen

Wettenberg(m). Ein Rausch an Farben und Klängen, ein Traum kunstvoll geschneiderter Kostüme und eine bravouröse schauspielerische Leistung, durften auch bei der letzten von zwölf Aufführungen viele restlos begeisterte Zuschauer in der Mehrzweckhalle erleben. Dorthin hatte "Die kleine Meerjungfrau" in ihr Reich eingeladen. Insgesamt sahen an die 4000 Gäste dieses Märchen in vier Akten von Christian Andersen. Im 30. Jahr seines Bestehens hat der Amateurtheaterverein Wettenberger Sammelsurium nichts von seiner Attraktivität, seinem Engagement und seinem Anspruch verloren. 100 Schauspieler - jede Rolle war doppelt besetzt - tauchten die Märchenfans in ein Wechselbad der Gefühle und nahmen sie mit in ihre Welt unter Wasser und an Land.

"Eine Seele hat, wer wirklich liebt" und "wer liebt, muss loslassen können" waren Kernaussagen mit nachdenkenswerten Botschaften. Immer wieder gab es Szenenapplaus für die Bühnenfassung von Rolf Bernhardt, der gemeinsam mit Ina Nestler und Julius Henkelmann Regie führte. Stehende Ovationen gab es am Schluss, auch für die "guten Geister" wie Bühnenbauer, Choreografen, das Nähteam "Heiße Nadeln", Maske und Frisuren, die Souffleusen, Inspizienz und Requisite sowie das Verpflegungs- und Kinderbetreuungsteam. "Besser hätte es nicht laufen könnte", freute sich auch der Vorsitzende Jens Kirch. Ein Teil des Erlöses aus den Aufführungen kommt dem Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen zugute. Vertreter des Familienzentrums haben bei sämtlichen Vorstellungen im Foyer der Mehrzweckhalle ihre Arbeit präsentiert und über ihr Tun informiert.

Im nächsten Jahr steht "Schneeweißchen und Rosenrot" auf dem Spielplan. FOTO: M

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare