"Kleine Meerjungfrau" kommt

  • schließen

Die Mitglieder des Vereins Sammelsurium sind angetreten, Jung und Alt mit alten Märchen – neu inszeniert – zu erfreuen, und sie verrichten dieses schöne Handwerk mit noch immer riesiger Begeisterung. 392 Mitglieder zählen zum Verein, den einst der Wettenberger Jugendpfleger Ulrich Sucker ins Leben rief. Das Heim der Amateurschauspieler in Krofdorf, nach Ulrich Sucker benannt, ist ein richtiges Märchenhaus, gefüllt mit Requisiten vergangener Aufführungen und jeder Menge Materialien, Kostümen und Handwerkszeug. Immer sind hier geschickte Handwerker dabei, die Bühnengestaltung für das neue Weihnachtsmärchen zu bauen.

Die Mitglieder des Vereins Sammelsurium sind angetreten, Jung und Alt mit alten Märchen – neu inszeniert – zu erfreuen, und sie verrichten dieses schöne Handwerk mit noch immer riesiger Begeisterung. 392 Mitglieder zählen zum Verein, den einst der Wettenberger Jugendpfleger Ulrich Sucker ins Leben rief. Das Heim der Amateurschauspieler in Krofdorf, nach Ulrich Sucker benannt, ist ein richtiges Märchenhaus, gefüllt mit Requisiten vergangener Aufführungen und jeder Menge Materialien, Kostümen und Handwerkszeug. Immer sind hier geschickte Handwerker dabei, die Bühnengestaltung für das neue Weihnachtsmärchen zu bauen.

Zurzeit laufen die Vorbereitungen für das Märchen "Die kleine Meerjungfrau" – eine echte Herausforderung, da sich dieses Märchen eingentlich im Wasser abspielt. Am Sonntagnachmittag konnte der Sammelsurium-Vorsitzende Jens Kirch eine große Schar der Mitglieder, auch viele der jungen Generation, zur Jahreshauptversammlung im Ulrich-Sucker-Haus willkommen heißen. Sein Jahresrückblick wies auf das Weihnachtsmärchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" und auf das Märchen "Der Froschkönig", das die Vereinsjugend beim Märchentag in Wißmar auch beim Jubiläum "50 Jahre Kita Schatzkiste" und beim Krofdorf-Gleiberger Dorffest "Unser Dorf, unser Leben" aufführte. Beim Hessentagsumzug in Korbach punktete Sammelsurium mit Figuren aus dem Märchen "Hänsel und Gretel".

Zwölfmal wurde im Dezember "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" aufgeführt. Knapp über 4000 Besucher erfreuten sich an den Aufführungen. Da an den Freitagnachmittagen ein Besucherrückgang zu verzeichnen ist, soll hier eine Veränderung durchgeführt werden.

Den Kassenbericht stellte Schatzmeister Carsten Dippel vor. Ergänzungswahlen bestätigten den amtierenden Vorstand. Ute Döring-Weller wurde als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Rolf Bernhardt als Protokollant, Timo Döring als Kostümwart, Lisa Pamp als Requisiteurin. Neu gewählt wurden Bodo Döll als Pressewart und Timo Feldmann als 2. Kassenprüfer.

Unter Verschiedenes wurde vor allem die Dachsituation des Ulrich-Sucker-Hauses angesprochen. Hier kommt eine große Investition auf den Verein zu, da das Dach neu gedämmt und gedeckt werden muss. Der Vorstand hat schon Angebote eingeholt und bemüht sich auch um Zuschüsse und Fördergelder. Da es im Nähraum im Obergeschoss des Hauses im Winter zu kalt und im Sommer zu heiß ist, besteht die Hoffnung, dass mit der neuen Dachdämmung auch hier eine Besserung eintritt.

Am 3. Mai ist ein Informationsabend und am 10. Mai die Rollenvergabe für das neue Weihnachtsmärchen "Die kleine Meerjungfrau" vorgesehen. Beim Krämermarkt am 30. Mai in Wißmar wird der Verein die Gemeinde bei der Bühnenbetreuung unterstützen. Die Sammelsurium-Jugend wird das Stück "Dr. Allwissend" aufführen. Es wird auch in Launsbach zum Jubiläum "40 Jahre Gemeinde Wettenberg" am 15. Juni zu sehen sein. Auch beim Gleibergfest vom 31. August bis 1. September wird Sammelsurium präsent sein. Die Termine für das Weihnachtsmärchen liegen wieder schwerpunktmäßig am ersten und zweiten Adventswochenende. An den Freitagen wird der Beginn auf 17 Uhr verändert. Die gemeinsame Weihnachtsfeier ist für den 14. Dezember vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare