Schüler zeigen Keksausstecher aus dem 3D-Drucker. FOTO: PM
+
Schüler zeigen Keksausstecher aus dem 3D-Drucker. FOTO: PM

Kleine Alltagshelfer aus dem 3-D-Drucker

  • vonred Redaktion
    schließen

Wettenberg(pm). Der Alltag und damit verbunden die Anforderungen im beruflichen Kontext werden komplexer und digitaler. Die Gesamtschule Gleiberger Land trägt diesen Entwicklungen insbesondere im Fachbereich Arbeitslehre Rechnung. Nachdem bereits ein neuer PC-Raum eingerichtet sowie iPad-Koffer angeschafft wurden und bereits im Dauerbetrieb sind, haben nun der 3-D- und der Sublimationsdruck in das Schulleben Einzug gehalten.

Mithilfe des 3-D-Druckers lernen die Schüler im Wahlpflichtmodul Medienbildung entsprechende Modelle zu erstellen, zu drucken und zu vermarkten. Designt werden kleine Alltagshelfer, die das Leben etwas erleichtern. Das können etwa ein Schmuckständer, eine Sonnenbrillenhalterung fürs Auto oder Stiftehalter fürs Whiteboard sein. Entstanden sind ferner außergewöhnliche Keksausstecher.

Der Sublimationsdruck wird im Rahmen einer Schülerfirma unter Leitung von Lehrerin Alexandra Galyschew etabliert. Bedruckt werden können Tassen aus Emaille und Porzellan. Die Schüler freuen sich darauf, ihr eigenes Start-up aufzubauen. Mit dem erwirtschafteten Geld soll die Druckwerkstatt ausgeweitet werden. Geplant sind die Anschaffung einer Transferpresse und eines Plotters, um z. B. T-Shirts für die Abschlussklassen produzieren zu können. Ermöglicht hat diese Anschaffungen der Förderverein der Gesamtschule

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare