+
Höhepunkt ist der Festzug. Viele Schaulustige säumen dabei die Straßen.

33 "Kleeblätter" an der Spitze

  • schließen

Wettenberg (m). Wißmar kann feiern - und bewies dies nun drei Tage lang auf dem Festplatz. Höhepunkt der Kirmes war einmal mehr der Festzug. Flankiert von vielen Schaulustigen zog die Burschenschaft "Kleeblatt" an der Spitze des Zugs rund drei Kilometer durchs Dorf.

Bevor der Zug sich in Bewegung setzen konnte, wurde ein "Watz" gebraucht. Dennis Paff sicherte sich diesen Titel. Der ließ seinen Schlachtruf ertönen, "Wem iess die Kirmes?". Gerhard Pohl chauffiert mit seinen beiden Süddeutschen Kaltblütern "Nuri" und "Lukas" die Festkapelle "Die Aalbachtaler". Die 33 "Kleeblätter" marschierten in schwarzen Hosen, weißen Hemden und ihren Schärpen und Mützen in den Tradititonsfarben Grün-Weiß-Rot zum Takt der Musik. Die Männerschaft "Kleeblatt" war ebenfalls Teil des Zuges und die alten Herren durften es sich auf einem Planwagen bequem machen.

Nach dem Festzug ging es zu Kaffee und Kuchen ins Zelt, wo die Mädchenschaft "Glückauf" die Besucher bewirtete. "Die Aalbachtaler" sorgten für Stimmung auch am Abend zum Volksfest. Die Kirmes endete am Montag mit dem Frühschoppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare