Jubiläum wirft seine Schatten voraus

  • schließen

Wettenberg(mo). Der 2. Vorsitzende des Radsportvereins "Über Berg und Tal Launsbach", Andreas Leib, berichtete bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte "Zur schönen Aussicht" aus dem Vereinsgeschehen. Erfreulich ist, dass der Verein wieder zwei Nachwuchsmannschaften für die offizielle Spielrunde anmelden konnte. Highlights waren die Teilnahme am Pfingst-Radball-Turnier in Laubach und einem Turnier in Krofdorf. Oliver Mühlich, der nach wie vor als Schiedsrichter aktiv ist, gilt als Aushängeschild des Vereins. Noch nicht geklärt ist, wie der 2021 anstehende 100. Geburtstag des Vereins gefeiert werden soll. Verschiedene Vorschläge stehen an, auch ein Fest-Tagesausflug ist möglich.

Der Verein beteiligte sich mit einem Schautraining an der Einweihung der neu gestalteten Spielwiese am Bürgerhaus und war auch bei der 40-Jahr-Feier der Gemeinde Wettenberg mit dabei. 65 Mitglieder unterstützen die Vereinsarbeit. Erstmals nach vier Jahren wurde wieder zur Pflege der Geselligkeit ein Tagesausflug an die Mosel durchgeführt. Grillen, Kegeln und Wandern waren weitere Aktivitäten. 2020 soll eventuell auch wieder ein Nachwuchsturnier veranstaltet werden.

Bernd Leib berichtete als sportlicher Leiter von einem sechsten Platz beim Pfingst-Radballturnier in Laubach. Leider reichte das sportliche Können nicht für die Teinahme an den Hessenmeisterschaften. Leib hofft darauf, dass sich junge Leute finden, die Interesse am Radballsport haben.

Die Vorstandswahlen bestätigten die Amtsinhaber. Thomas Klein bleibt 1. Vorsitzender, Andreas Leib sein Stellvertreter. Rainer Ehle führt weiter die Kasse und Simone Krause bleibt Schriftführerin. Bernd Leib wurde als Sportleiter bestätigt und Reimund Bechthold kümmert sich erneut um die Geräte. Beisitzer sind Oliver Mühlich, Benjamin Krause und Leo Schneider.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare