Jahrgang 44/45 spendet an die Bender-Stiftung

  • schließen

Wettenberg (m). Der Jahrgang 1944/45 Krofdorf-Gleiberg ist sehr unternehmungslustig. So unternimmt die Gruppe in fünfjährigem Rhythmus große Reisen. Seit der 30er-Feier 1975 gibt es diese Regelmäßigkeit der "Bindewald-Klasse", wie sie sich nach ihrem Volksschullehrer, Konrad Bindewald, nennt, erklärte der "Klassensprecher", Gerd Klose. Gemeinsam mit Heidemarie Glag, Helga Rosenau, Gerhard Kohler und Gerhard Schmidt traf man sich dieser Tage bei Herwig Bender, um diesem für die Carsten-Bender-Leukämiestiftung 1000 Euro zu überreichen. Mit einem Kreuzfahrtschiff waren in diesem Jahr 26 Klassenkameraden in der Adria unterwegs. Die Summe stammt aus dem Freiplatz, eine Art Rabatt, den der Veranstalter vergibt.

Einstimmig habe der Jahrgang die Spende an die Bender-Stiftung beschlossen.

Herwig Bender dankte der "Bindewald-Klasse". Er sagte, jüngst wieder einen Betrag von 36 000 Euro an das Uni-Klinikum Hamburg-Eppendorf weitergeleitet zu haben. Zweck der Stiftung ist die Förderung der medizinischen Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der akuten und chronischen Leukämie.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare