HR-Sinfonieorchester bei den Winterkonzerten

  • vonred Redaktion
    schließen

Das HR-Sinfonieorchester macht regelmäßig Station bei den Wettenberger Winterkonzerten in Wißmar – diesmal mit zwei kraftvollen Klaviertrios und einem Klavierquartett. Das Kammerkonzert steht unter dem Motto "Jugendlieben" und beginnt am kommenden Sonntag, 24. März, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche. Der Eintritt ist frei, es werden aber Spenden erbeten.

Das HR-Sinfonieorchester macht regelmäßig Station bei den Wettenberger Winterkonzerten in Wißmar – diesmal mit zwei kraftvollen Klaviertrios und einem Klavierquartett. Das Kammerkonzert steht unter dem Motto "Jugendlieben" und beginnt am kommenden Sonntag, 24. März, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche. Der Eintritt ist frei, es werden aber Spenden erbeten.

Ein Frühwerk des Russen Dmitrij Schostakowitsch, das noch romantischen Vorbildern folgt und einer frühen Liebe des damals Siebzehnjährigen galt, begegnet dabei dem tief gründenden Brahms’schen c-Moll-Klavierquartett – einem Spiegel der Leiden des jungen Johannes Brahms an seiner Liebe zu Clara Schumann und der Freundschaft gegenüber Robert Schumann. Zu Beginn ist darüber hinaus Joseph Haydns "Zigeunertrio" zu erleben, in dessen berühmtem "Rondo all’Ongarese" der Vater der Wiener Klassik auch einer besonderen Liebe huldigte, der zu echten ungarischen Tanzweisen.

Es spielen: Charys Schuler, Violine; Wolfgang Tluck, Viola; Barbara Petit, Violoncello; Karen Tanaka, Klavier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare